Textilbündnis

Zivilgesellschaft begrüßt Einigung im Textilbündnis

Stellungnahme der Zivilgesellschaft im Bündnis für nachhaltige Textilien zur Mitgliederversammlung 2016

22. November 2016 - Der Steuerungskreis hat Ende Oktober nach langen, nicht immer leichten Verhandlungen den Startschuss für die nächste Phase des Textilbündnisses gegeben. Die Zivilgesellschaft im Textilbündnis begrüßt diese Einigung und sieht dies als wichtigen ersten Schritt hin zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Wertschöpfungskette. Alle Mitglieder müssen nun bis Ende Januar 2017 eigene Umsetzungsziele, sogenannte Roadmaps, erstellen.

Mehr lesen

Bündnis für Nachhaltige Textilien stellt wichtige Weichen für die Umsetzung

Stellungnahme der Kampagne für Saubere Kleidung zu Fortschritten beim Textilbündnis

27. Oktober 2016 - Nach intensiven Verhandlungen hat sich der Steuerungskreis des Bündnisses für nachhaltige Textilien auf den Rahmen des Review-Prozesses geeinigt. Demnach müssen alle Mitglieder bis Ende Januar 2017 eigene Roadmaps mit Zielsetzungen erstellen, die im Laufe des Jahres umgesetzt werden sollen. Anfang 2018 wird die Erfüllung der Ziele durch eine unabhängige Dritte Instanz überprüft und verifiziert. Mit diesem hart errungenen Kompromiss sind nun die Weichen dafür gestellt, dass konkrete Verbesserungen innerhalb der Lieferkette angegangen werden.

Mehr lesen

Stellungnahme zur deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

Der Indikator zum Textilbündnis

Maik Pflaum beim ersten Steuerungskreis-Treffen des Textilbündnisses
Foto: Thomas Ecke, Berlin

Die Bundesregierung hat zur Kommentierung ihrer neuen Nachhaltigkeitsstrategie aufgerufen. Um nachhaltige Entwicklung weltweit messbar zu machen, schlägt die Bundesregierung hierin unter anderem einen Indikator zum Bündnis für nachhaltige Textilien vor. Die Kampagne für Saubere Kleidung hat zusammen mit der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. eine Stellungnahme zu dem vorgeschlagenen Indikator eingereicht, an deren Formulierung die CIR beteiligt war.

Hier gibt es weitere Infos und alle Stellungnahmen

Position der Clean Clothes Campaign – Kampagne für Saubere Kleidung (CCC-D)

Stellungnahme zur Teilnahme im Bündnis für nachhaltige Textilien und Umsetzung öko-sozialer Standards in der globalen Lieferkette

Oktober 2015 - Während einerseits die Textil- und Bekleidungsindustrie durch Auslagerung der arbeits- und kostenintensiven Prozesse an Standorte mit niedrigen Umwelt- und Sozialstandards ihre Gewinne steigert, bleiben die Rechte der Beschäftigten auf der Strecke. Die Beschäftigten, die Mehrheit sind Frauen, erhalten keinen Lohn zum Leben (Living Wage) und zahlreiche grundsätzliche Menschenrechte bei der Arbeit (ILO-Normen und UN-Leitprinzipien für Menschenrechte, UNGPBHR) werden verletzt, internationale und nationale Gesetzgebungen werden missachtet und die Umwelt verschmutzt.

Mehr lesen

Erster Steuerungskreis stellt Weichen

Nach der Beitrittswelle der großen Textilkonzerne legt der neue Steuerungskreis die Grundlagen für die Umsetzung des Textilbündnisses

Der Steuerungskreis um Minsiter Gerd Müller u.a. mit Maik Pflaum von der CIR
Am Steuerungskreis nahm für die CIR Maik Pflaum (3.v.l.) teil. Foto: Michael Gottschalk (photothek.net)

Am 12. 08. 2015 hat sich der neue Steuerungskreis des Bündnisses für nachhaltige Textilien (Textilbündnis) konstituiert. Er löst damit den Interims-Steuerungskreis ab, der seit der Gründung des Textilbündnisses im Oktober 2014 die strategische Steuerung des Textilbündnisses verantwortet hatte und dessen Mandat zum 31. 07. 2015 endete. Vertreter*innen aus Politik, Textilindustrie und Nichtregierungsorganisationen (darunter die CIR) stellten dort die Weichen für die Arbeit des Bündnisses.

Mehr lesen

Bündnis für nachhaltige Textilien: Durchbruch oder Mogelpackung?

Juni 2015 - Am 16.10.2014 war das von Entwicklungsminister Gerd Müller initiierte Textilbündnis an den Start gegangen. Die CIR gehörte zu den Gründungsmitgliedern und hatte in den Monaten davor im Steuerungskreis und in Arbeitsgruppen die Grundlagen für das Bündnis mitgestaltet. Wichtige Eckpunkte wie Grundbedürfnislöhne und Überprüfung durch eine Multistakeholder-Initiative konnten im Aktionsplan verankert werden.

Mehr lesen

Erwartungen der CCC an das Textilbündnis und die Bundesregierung

02.03.2015 Die Kampagne für Saubere Kleidung (CCC) und das CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung begrüssen das freiwillige Bündnis für nachhaltige Textilien des Ministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Gerd Müller als einen wichtigen Schritt, um öko-soziale Standards in der globalen Lieferkette von Textilien voranzubringen.
Angesichts der dürftigen Beitrittszahlen von Textilunternehmen formulieren CCC und CorA aber klare Forderungen: Wenn bis Juni 2015 die großen Unternehmen nicht dem freiwilligen Bündnis beitreten, soll bis Ende 2015 durch die Bundesregierung eine Vorlage für eine gesetzliche Regelung (für menschenrechtliche Sorgfaltspflicht von Unternehmen) erarbeitet werden!

Mehr lesen

Stellungnahme der CIR zur Gründung des Bündnisses für nachhaltige Textilien

Foto: Textilbündnis

Am 16.10.2014 ist die Christliche Initiative Romero (CIR) dem Bündnis für nachhaltige Textilien als Gründungsmitglied beigetreten. In einem intensiven Multistakeholder-Prozess hat die CIR seit Frühjahr 2014 den Aktionsplan des Bündnisses mitentwickelt. Wir unterstützen die Initiative, da erstmalig die gesamte textile Kette – von der Baumwollproduktion bis zum Endprodukt – erfasst wurde und zentrale Schritte hin zu einer Verbesserung der sozialen und ökologischen Bedingungen in der Textilproduktion angestrebt werden.

Mehr lesen

Ihr Ansprechpartner

Maik Pflaum

Arbeitsrechte, Kampagne für Saubere Kleidung
Öffnet einen E-Mail-Link zum VersandpflaumnoSpam@ci-romero.de 

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.