Weit entfernt von fair: Bekleidungsindustrie von Myanmar

5. Februar 2017

Weit entfernt von fair: Bekleidungsindustrie von Myanmar

Neue Studie zur Produktion für H&M, C&A, Primark und Co

Erst seit wenigen Jahren ist das südostasiatische Land für internationalen Handel geöffnet. Aber statt von Anfang an auf grundlegende Arbeitsstandards zu achten, scheint das Land es seinen Nachbarn gleich zu tun: Niedrige Löhne, massive Überstunden und Kinderarbeit sind keine Ausnahme in der sich rasant ausbreitenden Textilproduktion. Dies enthüllen neuste Untersuchungen des niederländischen Forschungszentrums zu Multinationalen Konzernen (SOMO). Unter den Auftraggebern sind auch die Fast Fashion Giganten H&M und Primark…

Mehr lesen

Bilder aus Myanmar

Zur freien Verwendung für die Berichterstattung unter Angabe der Autor*innen.

Näherin in Myanmar © Martje Theuws SOMO
Näherin in Myanmar © Martje Theuws SOMO
Zustand des Fabrikgebäudes © Martje Theuws SOMO
Zustand des Fabrikgebäudes © Martje Theuws SOMO
Nähfabrik in Myanmar © Martje Theuws SOMO
Nähfabrik in Myanmar © Martje Theuws SOMO
Näherinnen zuhause © Lauren DeCicca MAKMENDE
Näherinnen zuhause © Lauren DeCicca MAKMENDE
Frau mit Kindern © Lauren DeCicca MAKMENDE
Frau mit Kindern © Lauren DeCicca MAKMENDE
Näherin vor ihrem Haus © Lauren DeCicca MAKMENDE
Näherin vor ihrem Haus © Lauren DeCicca MAKMENDE
Auf dem Weg zur Arbeit © Lauren DeCicca MAKMENDE
Auf dem Weg zur Arbeit © Lauren DeCicca MAKMENDE
Näherinnen beim Mittagessen © Lauren DeCicca MAKMENDE
Näherinnen beim Mittagessen © Lauren DeCicca MAKMENDE

Ihre Ansprechpartnerin

Kirsten Clodius

Arbeitsrechte, Kampagne für Saubere Kleidung
Öffnet einen E-Mail-Link zum VersandclodiusnoSpam@ci-romero.de

Ihr Ansprechpartner

Maik Pflaum

Arbeitsrechte, Kampagne für Saubere Kleidung
Öffnet einen E-Mail-Link zum VersandpflaumnoSpam@ci-romero.de 

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.