Grüne Modefirmen unter der Lupe

Hess Natur-Textilien GmbH

Butzbach, Deutschland

Gründung & Ziel

Hessnatur ist ein 1976 gegründetes deutsches Versandhaus für Naturtextilien mit firmeneigenem Label. Hessnatur ist durch das unabhängige Institut für Marktökologie (IMO) berechtigt, GOTS-zertifizierte Produkte in den Handel zu bringen. Das Versandhaus ist außerdem Mitglied in der Fair Wear Foundation (FWF). Der Arbeitsverhaltenskodex der FWF wurde von hessnatur übernommen. Das Unternehmen hat ein Managementsystem für Ökologie und Qualität und ein weiteres für die Sicherung von Sozialstandards. Zu diesen beiden Managementsystemen gehören auch die hessnatur-Richtlinie für ökologische Standards sowie der Verhaltenskodex für Sozialstandards.

Soziales

  • siehe FWF

Ökologie

  • Die im GOTS-Standard definierten Anforderungen liegen der hessnatur-Richtlinie zugrunde und werden durch sie abgedeckt. Somit unterliegen alle Produkte von hessnatur mindestens den Kriterien, die im GOTS definiert werden. Teilweise geht die hessnatur-Richtlinie über den GOTS hinaus.
  • Der Anteil an GOTS zertifizierten Produkten variiert je nach Saison und Geschäftsjahr zwischen 30 % und 40 % des gesamten Sortiments.
  • Der Mindestanteil von Bio-Baumwolle liegt bei 100 %.

Glaubwürdigkeit

  • Die Organisationsstruktur ist öffentlich zugänglich.
  • Die Einhaltung der Richtlinie sowie des Verhaltenskodexes wird von Mitarbeiter*innen des Unternehmens kontrolliert.
  • Nach GOTS zertifizierte Betriebe werden einmal jährlich von einem unabhängigen Prüfinstitut kontrolliert.
  • Die Kontrolle der Sozialstandards erfolgt mindestens alle drei Jahre durch unabhängige Parteien (z. B. FWF).
  • Wenigstens 90 % des Einkaufsvolumens müssen nach den Vorgaben der FWF von kontrollierten Betrieben oder Betrieben stammen, die in Niedrig-Risiko-Ländern produzieren.
  • Es gibt eine Kennzeichnung an jedem Kleidungsstück auf dem GOTS und die Mitgliedschaft bei der FWF beschrieben wird.
  • Die Herkunft des Endprodukts ist über einen Produktpass nachvollziehbar, der alle relevanten Informationen zu den Schritten in der textilen Kette des entsprechenden Produkts enthält.

Kommentar CIR

Als erstes Mitglied der FWF in Deutschland (2005) achtet hessnatur bei der Textilverarbeitung auf hohe soziale Standards, darunter die Zahlung existenzsichernder Löhne. Nach den Kriterien der FWF wird bei der Verifizierung eng mit lokalen Organisationen zusammengearbeitet. Die ökologischen Kriterien entsprechen ebenso dem GOTS wie die sozialen Kriterien beim Anbau der Baumwolle. Produkte von hessnatur werden zu 30–40 % durch diesen Standard zertifiziert. Im Jahr 2016 stammten 96 % des Einkaufsvolumens von hessnatur (2016) von kontrollierten Betrieben oder Betrieben, die in Niedrig-Risiko-Ländern produzieren. 

Stand: August 2017

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.