SIEGEL UND STANDARDS

Respect-Code

Respect-Code wurde 2005 als ein markenübergreifender Code von Switcher-Chef Robin Cornelius gegründet. Es handelt sich gewissermaßen um eine Produkt-DNA, also eine Datenbank mit den genetischen Daten eines Produkts, durch die die Produktionskette zurückverfolgt werden kann.

Soziale Kriterien

Ökologische Kriterien

Transparenz

  • Durch einen Code auf dem Produkt kann die gesamte Produktionskette bis hin zur Anbauregion der Baumwolle durch VerbraucherInnen rückverfolgt werden.
  • Es gibt ein Label auf den Kleidungsstücken.

Kommentar CIR

Die Möglichkeit der Rückverfolgung der Produktionskette ist ein wichtiger Schritt in Richtung der Transparenz des Labels. Das Unternehmen Switcher setzt in sozialer Hinsicht auf die Mitgliedschaft bei der FWF, was zu den best practice Beispielen zählt.

Stand: 2013

SIEGEL UND STANDARDS

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.