SIEGEL UND STANDARDS

Worldwide Responsible Accredited Production

Die Worldwide Responsible Accredited Production (WRAP) wurde im Jahr 2000 von der US-amerikanischen Handelsorganisation für Bekleidungs- und Schuhindustrie gegründet und wird von zahlreichen Textil- und Bekleidungsorganisationen aus Produktionsländern unterstützt. Mitglieder sind u.a. American Apparel und VF-Corporation mit den bekannten Marken Vans, The North Face, Eastpack, Wrangler.

Soziale Kriterien

  • ILO-Kernarbeitsnormen 
  • Kein existenzsichernder Lohn
  • Es gibt keine Aus- und Weiterbildung fürs Management und die Arbeiter*innen unter Einschließung lokaler Akteure.
  • Es gibt kein internes Monitoring/ Zertifizierung, welches auch unabhängige, lokale Beschwerdestellen für Arbeiter*innen einschließt.
  • Fabrikzertifizierung durch WRAP akkreditierte Zertifizierungsorganisationen; können sowohl kommerzielle Kontrollstellen als auch NROs sein

Ökologische Kriterien

  • Kein vorgegebener Anteil an Bio-Baumwolle.
  • Kein Verbot von genmanipuliertem Saatgut.
  • Keine Auflagen zu ressourcenschonender Produktion.
  • Keine eigenen Bestimmungen hinsichtlich der Verwendung von Chemikalien, Pestiziden und Schadstoffen.

Transparenz

  • Die sozialen und ökologischen Kriterien sowie das Überprüfungsverfahren werden öffentlich nicht in einer verständlichen Form publiziert.
  • Die einzelnen Stationen der Produktionskette sind nicht nachvollziehbar.
  • Es gibt kein Label an den Kleidungsstücken.

Kommentar CIR

Die von WRAP geforderten ökologischen Standards gehen über lokale gesetzliche Vorschriften nicht hinaus. Auch die fehlende Forderung nach einem existenzsichernenden Lohn ist problematisch, da die niedrigen offiziellen Mindestlöhne in den Produktionsländern kaum dazu geeignet sind, die Grundbedürfnisse von Arbeiter*innen zu decken. Die fehlende Einbindung von Gewerkschaften und NROs, wie es im Rahmen einer MSI der Fall wäre, führt zu einer mangelnden Glaubwürdigkeit der Initiative.

Stand: 2013

SIEGEL UND STANDARDS

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.