Pressemappe EU-Konfliktmineralienverordnung

16. Juni 2016

Konfliktrohstoffe: EU-Verordnung bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück

Die EU-Kommission, das Europäische Parlament und die Mitgliedsstaaten haben sich gestern nach einjährigen Verhandlungen auf die Leitlinien einer Verordnung geeinigt, die den Handel mit den sogenannten Konfliktmineralien regulieren soll. Die CIR im Bündnis mit anderen deutschen Umwelt- und Entwicklungsorganisationen begrüßt die Initiative, zeigt sich über den Inhalt der Einigung aber enttäuscht.

Zur gemeinsamen Pressemitteilung

04. April 2016

Konfliktmineralien: Knapp 42.000 Menschen fordern verbindliche EU-Verordnung

Brüssel – VertreterInnen von Europaparlament, EU-Kommission und der niederländischen Ratspräsidentschaft treffen sich am 5. April im Rahmen des formellen Trilogs in Brüssel zu Verhandlungen über die neue EU-Konfliktmineralien-Verordnung. Vor dem Treffen überreicht das Bündnis „Stop Mad Mining“ knapp 42.000 Unterschriften der Petition „Stoppt den tödlichen Handel mit Konfliktmineralien“. Darin fordern die UnterzeichnerInnen eine verbindliche EU-Verordnung, die die Unternehmen dazu verpflichtet, ihre Sorgfaltspflichten nach Vorbild von OECD-Standards zu erfüllen.

Mehr lesen

29. Januar 2016

Konfliktrohstoffe: EU-Verordnung darf nicht hinter China zurückfallen / Bundesregierung in der Pflicht

Berlin/Münster - Zivilgesellschaftliche Organisationen fordern verbindliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen in Europa, die Rohstoffe aus Konfliktregionen nutzen. Sie fürchten schwächere Vorschriften als in China, falls sich die Vorstellungen von EU-Kommission und vielen Mitgliedsstaaten gegenüber dem EU-Parlament durchsetzen.

Mehr lesen

Links und Downloads

Pressemitteilung als PDF

Onlinepetition: Keine Rohstoffe, die Konflikte finanzieren

Positionspapiere des Arbeitskreis Rohstoffe

Verantwortung entlang der Lieferkette im Rohstoffsektor (2015)

Für eine wirksame EU-Gesetzgebung zu Konfliktrohstoffen (2014)

Bildmaterial

© Johanna Sydow / Germanwatch

Ihr Ansprechpartner

Peter Knobloch

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Arbeitsbereiche: Rohstoffe und Supermärkte

Öffnet einen E-Mail-Link zum Versand Kontakt

Weitere AnsprechpartnerInnen:

Michael Reckordt

PowerShift / AK Rohstoffe
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
Büro: 030 / 428 05 479
Mobil: 0151 / 211 676 18
E-Mail: michael.reckordtnoSpam@power-shift.de

Johanna Sydow

Germanwatch
Stresemannstr. 72, 10963 Berlin
Büro: 030 / 288 835 691
Email: sydownoSpam@germanwatch.org

© 2016 Christliche Initiative Romero e.V.