ProNATs – Kinderrechte

Der Willkür Erwachsener überlassen

Das Recht auf Selbstbestimmung ist bis heute kein Bestand der UN-Kinderrechtskonvention  

Bis auf die USA und Somalia haben alle Staaten der Welt die 1989 beschlossene UN-Kinderrechtskonvention als internationales Recht zum Schutz von Kindern und Jugendlichen ratifiziert. Dadurch sind die Staaten verpflichtet, die Kinderrechte in ihre nationale Gesetzgebung zu überführen, beziehungsweise ihre nationale Gesetzgebung zu prüfen und entsprechend anzupassen, um diese Mindestanforderungen zu gewährleisten.

Mehr lesen

In die Illegalität gedrängt

Bewegungen arbeitender Kinder und Jugendlicher lehnen ILO-Übereinkommen ab

In den Ländern des globalen Südens bedeutet Kinderarbeit nicht selten eine wichtige und existenzsichernde Einnahmequelle für arbeitende Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien. Doch das Abkommen 138 der Internationalen Arbeitsorganisation der Vereinten Nationen (ILO) aus dem Jahr 1973 verpflichtet seine Unterzeichnerstaaten, ein Mindestalter für den Eintritt in die Erwerbstätigkeit festzulegen. Es zwingt damit arbeitende Kinder und Jugendliche, ihrer Arbeit illegal nachzugehen.

Mehr lesen

Ich möchte mit einer Spende helfen!

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.