Ankündigung der 3. Alternativen Rohstoffwoche
3. Alternative Rohstoffwoche

Bereits zum dritten Mal veranstaltet die CIR zusammen mit anderen Mitgliedern des AK Rohstoffe die Alternative Rohstoffwoche.
Bei mehr als 20 Veranstaltungen in zehn deutschen Städten können Sie sich über diverse rohstoffpolitische Zusammenhänge informieren. Auch in Münster, München, Würzburg und Berlin veranstalten wir Film- und Diskussionsabende, aber auch eine Herbsttagung mit Gästen aus El Salvador und Nicaragua. Sie sind herzlich eingeladen,  sich über die Abbaubedingungen von Rohstoffen zu informieren, aber auch zum Filme schauen, diskutieren, und gemeinsam solidarisch sein!

Worum geht es?

Die Alternative Rohstoffwoche trägt dieses Jahr den Titel „Für eine global gerechte und demokratische Rohstoffpolitik“. Ziel ist es, auf die unterschiedlichen Auswirkungen des Rohstoffabbaus hinzuweisen. Deutschland ist abhängig vom Import von metallischen, mineralischen und fossilen Rohstoffen. Doch der Abbau dieser Rohstoffe findet häufig auf Kosten der Umwelt und unter Verletzung von Menschenrechten statt.

Wann und Wo?

Los geht es mit einer Auftaktveranstaltung am 11. Oktober. Danach folgen unterschiedlichste Veranstaltungen im Zeitraum vom 16. bis 22. Oktober . Die CIR richtet Veranstaltungen in Berlin, München, Würzburg und Münster aus.

Eine Übersicht aller Veranstaltung finden Sie auf dem Flyer_zur_Alternativen_Rohstoffwoche_2017.

Unsere Veranstaltungen

Eine ausführlicher Beschreibung der Veranstaltungen, die wir ausrichten, finden Sie nachfolgend auf dieser Website.

16. Oktober 2017
Konfliktmineralien – Sorglos dank Sorgfaltspflichten? Welche Herausforderungen warten bei der Umsetzung der EU-Verordnung
Veranstaltet von: Christliche Initiative Romero, Germanwatch, ÖNZ, PowerShift
19:00 Uhr bei der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, Berlin

16. Oktober 2017
Dokumentarfilm „No a la minería – Sí a la vida“ mit anschließender Diskussion
Veranstaltet von: Christliche Initiative Romero
19:00 Uhr im neben*an, Warendorfer Str. 45, Münster
Eintritt frei

17. Oktober 2017
Filmvorführung „Titiqaqa y los rostros desaparecidos/Titicaca und die verschwundenen Gesichter“
Veranstaltet von: Kampagne Bergwerk Peru und
Christliche Initiative Romero e.V.

18.Oktober 2017
Wasser ist wertvoller als Gold - Bergbau in Nicaragua und El Salvador
Veranstaltet von: Ökumenisches Büro und Christliche Initiative Romero
19:00 Uhr im EineWeltHaus, Schwantalerstr. 80, 80336 München
Raum: Werkstatt

21. Oktober 2017
Europas Rohstoffhunger: Von imperialer Lebensweise, Widerstand und Solidarität.
Veranstaltet von: Christliche Initiative Romero
Von 9.00-16:30 Uhr in der (ESG) Evangelische Studierendengemeinde
Münster, Breul 43, Münster
Hier anmelden

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.