Fundación Hermano Mercedes Ruíz/FUNDAHMER
Neue Erfahrung: sich selbst porträtieren.
Neue Erfahrung: sich selbst porträtieren.

Entwicklung gemeinsam gestalten

FUNDAHMER begleitet und unterstützt Frauen im Aufbau einer wirtschaftlichen Zukunft

„Wir Frauen wurden seit ewigen Zeiten als Wesen gesehen, die nur dazu da sind, zu dienen. Man verletzt unsere Rechte, man tritt unsere Würde mit Füßen. Und zumeist rauben uns all diese Ungerechtigkeiten auch noch die Stimme,“ berichtet eine Salvadorianerin. Das Projekt „Von Frau zu Frau“ der FUNDAHMER- Basisgemeinden will dies ändern und gibt Frauen neue Perspektiven. (FUNDAHMER = Fundación Hermano Mercedes Ruíz)

In Rahmen des Projekts „Von Frau zu Frau“ schult FUNDAHMER an sieben Orten 100 Frauen in Gesundheit, Umweltschutz und politischer Bildung. Dieses Wissen geben die geschulten Frauen an ihre Bekannten und Nachbarinnen weiter. Sie lernen außerdem alternatives Wirtschaften – viele von ihnen bauen sich eine eigene Existenz auf. Oft tun sich die Frauen auch zusammen und setzen die Gewinne gemeinsam ein – zum Wohle der Gemeinschaft und anderer Frauen. Doch nicht nur ökonomische Fortschritte sind sichtbar: Schritt für Schritt entwickeln sich die persönlichen Fähigkeiten und das Bewusstsein der Frauen. Die sensibilisierten Frauen mischen sich ein und fordern neue Rollen für sich. So werden sie zu Akteurinnen in den Gemeinden und gestalten das lokale Leben mit. Seit 20 Jahren unterstützt die Christliche Initiative Romero FUNDAHMER, früher CEBES genannt.

FUNDAHMER leistet nicht nur für die Frauen in El Salvador wichtige Arbeit, sondern hilft Kleinbäuer*innen, schwierige landwirtschaftliche Flächen nachhaltig zu bewirtschaften. Durch ökologische Anbaumethoden sparen die Bäuer*innen nicht nur Geld für Pestizide und Saatgut, sondern schützen auch die Umwelt.

Der Artikel "Hilfe für sich und andere" aus der presente 2/2011 beschreibt eindrücklich wie FUNDAHMER in sieben Landgemeinden Frauengruppen organisiert hat und in diesen wertvolle Kenntnisse wie die Herstellung von Süßigkeiten und Seife vermittelt: Zum presente-Artikel

Unterstützen Sie die Arbeit von CEBES-FUNDAHMER. Spenden Sie online unter nachstehendem Spendenformular oder per Überweisung unter dem Stichwort „CEBES-FUNDAHMER“.

Ich möchte CEBES-FUNDAHMER mit einer Spende unterstützen!

Ich möchte FUNDAHMER unterstützen!

Ihr Ansprechpartner

Maik Pflaum

Länderreferent
El Salvador
Öffnet einen E-Mail-Link zum VersandpflaumnoSpam@ci-romero.de 

Kooperation mit dem Weltgebetstag

Zur Webseite des WGT

Seit vielen Jahren kooperieren der Weltgebetstag der Frauen-Deutsches Komitee (WGT) und die CIR eng bei der Unterstützung von Projektpartnerinnen in Mittelamerika. Dies erweitert die Unterstützungsmöglichkeiten für CIR-Partnerinnen beträchtlich. FUNDAHMER gehört zu den Organisationen, die in Mittelamerika gemeinsame Unterstützung von der CIR und dem WGT erhalten.

An der Seite seiner Partnerorganisationen engagiert sich der Weltgebetstag der Frauen weltweit für das Empowerment (die Selbstermächtigung) von Frauen. Das bedeutet, dass Frauen Möglichkeiten erhalten, ihr Leben und die Gesellschaft in wirtschaftlicher, politischer, sozialer und kultureller Hinsicht gleichberechtigt mitzugestalten.

Geprüft + empfohlen

Das DZI bescheinigt der Christlichen Initiative Romero einen verantwortungsvollen Umgang mit Spendengeldern.

SPENDENKONTO

IBAN:
DE67 4006 0265 0003 1122 00
BIC: GENODEM1DKM
Darlehnskasse Münster

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.