PartnerInnen & Projekte – Haiti/Kommunale Arbeit
CIR-Vorstandsmitglied Heiner Rosendahl (rechts) zusammen mit Koordinatoren von Petits Frères.
CIR-Vorstandsmitglied Heiner Rosendahl (rechts) zusammen mit Koordinatoren von Petits Frères.

Investition in die langfristige Entwicklung Haitis

Petits Frères bietet haitianischen Jugendlichen wirkliche Alternativen

Ein Leben auf dem Land ist für die wenigsten jungen Menschen attraktiv. So auch in Haiti. Immer mehr Jugendliche flüchten in die Stadt, sehen darin ihren Ausweg und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Um den massiven Exodus der Jugend vom Land in die Stadt zu stoppen, gründete der Ordensbruder Armand Franklin als Leiter der  Ordensgemeinschaft Petits Frères de I’Incarnation eine Landwirtschaftsschule und bietet seitdem jungen Menschen eine wirkliche Alternative.

Das Konzept ist nicht die Ausbildung städtischer Agrarberater*innen sondern eine direkte Schulung zukünftiger Kleinbäuer*innen. Der Schulbesuch legt für junge Menschen den Grundstein, sich als Landwirt*innen eine gesicherte Zukunft aufzubauen und langfristig zur wirtschaftlichen Entwicklung des Landes beizutragen. Teamarbeit, Pünktlichkeit sowie Respekt vor der Umwelt stehen dabei, ebenso wie die praktische Garten- und Feldarbeit, auf dem Stundenplan. Nach dem verheerenden Erdbeben 2010 zog die Schule von der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince nach Pandiassou in den Osten des Landes. Die Nutzflächen konnten dadurch vergrößert, die neu erlernten Fähigkeiten umgehend in die Tat umgesetzt werden. Positiver Nebeneffekt: Die Auszubildenden versorgen sich selbst mit frischen Lebensmitteln. Um nach ihrem Abschluss auch tatsächlich einen eigenen landwirtschaftlichen Betrieb zu gründen, erhalten die Schulabgänger*innen ein Darlehen. Bei der Verwaltung des Geldes werden die jungen Landwirt*innen nicht allein gelassen und erhalten Unterstützung von ausgebildetem Personal.

Der in Port-au-Prince geborene Frère Armand Franklin gründete die Ordensgemeinschaft im Jahr 1976. Soforthilfe und  Wiederaufbaumaßnahmen bestimmen ihre Arbeit seit dem Erdbeben. Das Ziel stets vor Augen: Die großen Herausforderungen Haitis anpacken und langfristige Perspektiven für das Land entwickeln und umsetzen.

Die Christliche Initiative Romero (CIR) schätzt die Arbeit der Ordensgemeinschaft – nicht erst seit dem Erdbeben. Unser in Haiti arbeitendes und lebendes Vorstandsmitglied Heiner Rosendahl kennt Frère Armand Franklin und seinen Orden sehr gut. Gemeinsam wurden Perspektiven entwickelt. Daher will die CIR konkrete Initiativen des Ordens, wie die Landwirtschaftsschule, weiterhin fördern. 

Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Ordensgemeinschaft Petits Frères mit einer Spende online unter nachstehendem Spendenformular oder per Überweisung unter dem Spendenstichwort „Haiti nach dem Erdbeben“.

Ich möchte die Petits Frères mit einer Spende unterstützen!

Ich möchte die Petits Frères unterstützen!

Ihr Ansprechpartner

Albrecht Schwarzkopf

Länderreferent
Haiti
Öffnet einen E-Mail-Link zum VersandschwarzkopfnoSpam@ci-romero.de

Geprüft + empfohlen

Das DZI bescheinigt der Christlichen Initiative Romero einen verantwortungsvollen Umgang mit Spendengeldern.

SPENDENKONTO

IBAN:
DE67 4006 0265 0003 1122 00
BIC: GENODEM1DKM
Darlehnskasse Münster

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.