Club Infantil
Per Radio sensibilisieren Kinder Erwachsene zu den Themen Kinderarbeit und Gewalt.
Per Radio sensibilisieren Kinder Erwachsene zu den Themen Kinderarbeit und Gewalt.

Sprachrohr für die, die sonst nicht gehört werden

Das Radioprojekt des Club Infantil gibt arbeitenden Kindern und Jugendlichen eine Stimme

Angesichts von Armut sind viele Kinder und Jugendliche im Norden Nicaraguas auf Arbeit angewiesen. Der Kinder- und Jugendtreff Club Infantil in Jinotega bietet den arbeitenden Kindern und Jugendlichen eine tägliche Zufluchtsstätte. Dort können sie sich ausruhen und spielen, lesen und schreiben lernen oder eine Ausbildung zur Schneider*in oder zum Schreiner*in machen. Doch der Club Infantil ermöglicht den Kindern und Jugendlichen auch, sich für ihre Rechte stark zu machen und für die Anerkennung ihrer Arbeit einzutreten. In einer eigenen Radiosendung bringen die Kinderarbeiter*innen ihre Forderungen zum Ausdruck.

Das Radio bietet den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit ihren Sendungen, die im Bürgerfunk zu hören sind, vor allem an Erwachsene, die sie für ihre konkreten Probleme, ihre Interessen und Bedürfnisse sensibilisieren wollen, zu richten. Die Erstellung der Radiosendung stellt für die Kinder und Jugendlichen außerdem eine Chance dar, sich zu qualifizieren. Ihnen werden kommunikative Fähigkeiten und technische Kenntnisse vermittelt, die ihnen gegenwärtig und in Zukunft – auch im Hinblick auf Verbesserung der Arbeitsmöglichkeiten – dienlich sind. Sie trainieren verschiedene Formen der Kommunikation wie beispielweise das Anfertigen von Reportagen und Berichten, lernen Manuskripte zu schreiben, Interviews zu führen, Nachrichten zusammenzustellen und Spots zu produzieren. Die arbeitenden Kinder und Jugendlichen erarbeiten außerdem Radiobeiträge, um sie anderen Radiosendungen und Journalist*innen zur Verfügung zu stellen. Daraus entwickelte sich der „Freundeskreis von Journalist*innen in Solidarität mit den arbeitenden Kindern“, der bereit ist, die Anliegen der Kinderarbeiter*innen öffentlich zu vertreten. Sie wollen ein Gegengewicht zu all jenen gesellschaftlichen Kräften darstellen, die einen Umgang mit arbeitenden Kindern darauf beschränken, die Abschaffung von Kinderarbeit zu fordern.

Ein weiterer wichtiger Punkt in der aktuellen Radioarbeit ist das Thema der Gewalt in der Kindheit. Die jungen Journalist*innen machen in ihrem Programm darauf aufmerksam, wie schädlich Gewalterlebnisse für die Entwicklung eines Kindes ist. Auch hier sensibilisieren die Kinder die Erwachsenen.

Die Christliche Initiative (CIR) unterstützt den Club Infantil seit 1999. Neben dem Radio förderte die CIR u.a. die Selbstorganisierung der arbeitenden Kinder und ein Kreditprogramm für selbständige Kinder und Jugendliche.

Bitte unterstützen Sie das Radioprojekt des Club Infantil mit einer Spende online unter nachstehendem Spendenformular oder per Überweisung unter dem Spendenstichwort „Radioprojekt Kinder Nicaragua“.

Ich möchte das Radiopojekt Club Infantil mit einer Spende unterstützen!

Ich möchte das Radioprojekt Club Infantil unterstützen!

Ihr Ansprechpartner

Thomas Krämer

Thomas Krämer-Broscheit

Länderreferent für Nicaragua
Öffnet einen E-Mail-Link zum VersandkraemernoSpam@ci-romero.de

Geprüft + empfohlen

Das DZI bescheinigt der Christlichen Initiative Romero einen verantwortungsvollen Umgang mit Spendengeldern.

SPENDENKONTO

IBAN:
DE67 4006 0265 0003 1122 00
BIC: GENODEM1DKM
Darlehnskasse Münster

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.