Die Christliche Initiative Romero (CIR)
AktivistInnen der Christlichen Initiative Romero (CIR) veranstalten auf der Outdoor-Messe "TourNatur" 2009 in Düseldorf eine Protestaktion gegen unwürdige Arbeitsbedingungen in der Produktion für Outdoor-Markenfirmen

Eine Stimme für Gerechtigkeit!

Die Christliche Initiative Romero (CIR) setzt sich seit 1981 für Arbeits- und Menschenrechte in Ländern Mittelamerikas ein. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Unterstützung von Basisbewegungen und Organisationen in Nicaragua, El Salvador, Guatemala und Honduras sowie die Kampagnen- und Bildungsarbeit in Deutschland. Ziel ist, durch solidarisches Handeln eine Brücke zwischen den Ländern des Südens und Deutschland zu schlagen. Im Sinne ihres Namensgebers, des 1980 ermordeten salvadorianischen Erzbischofs Oscar Arnulfo Romero, setzt sich die Christliche Initiative Romero gegen Ungerechtigkeitsverhältnisse ein und ergreift Partei für die Armen.

In der Rubrik „Über uns“ unserer Website vermitteln wir Ihnen grundsätzliche Informationen zur Christlichen Initiative Romero, zur Romero Stiftung sowie zu unserem Namenspatron Oscar A. Romero.

Cover der presente 4/2016: Das Gesicht der Modeindustrie in Mittelamerika

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.