Über uns

Stellen

Wir suchen weitere Mitglieder für unser Team!

Foto: Maren Kuiter

Für unser Büro in Münster suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Referent*in für öffentliche Beschaffung und ethischen Konsum (w/m/d)

Beschäftigungsdauer: zunächst befristet auf 1,5 Jahre /
Stundenumfang: mindestens 50% bis 75%.
Bitte bewerben Sie sich unter Angabe Ihres gewünschten Stundenumfangs.

Die Romero Initiative (CIR) setzt sich seit 1981 für Arbeits- und Menschenrechte besonders in Ländern des Globalen Südens ein. Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Unterstützung von Basisbewegungen und Organisationen in Nicaragua, El Salvador, Guatemala, und Honduras sowie die entwicklungspolitische Kampagnen- und Bildungsarbeit in Deutschland und Europa. Unsere Vision ist eine gerechte, solidarische Welt, in der ein gutes Leben für alle möglich ist.

Sie haben Lust, sich auf lokaler Ebene für mehr Gerechtigkeit in globalen Lieferketten einzusetzen? Sie möchten spannende Pilotprojekte zur fairen Beschaffung in den Produktgruppen Lebensmitteln und/oder Textilien initiieren und begleiten sowie sich bei Bund, Ländern und Kommunen für bessere Rechtssetzung hinsichtlich einer fairen Beschaffung einsetzen? Sie haben Freude daran, Vorträge und Workshops zu den Möglichkeiten einer fairen öffentlichen Beschaffung durchzuführen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Aufgaben:
  • Sie übernehmen die Projektverantwortung für ein NRW-weites Projekt zur fairen öffentlichen Beschaffung, inklusive Durchführung und Berichterstattung.
  • Sie beraten Kommunen und Beschaffungsverantwortliche zu sozialen Aspekten entlang der Zulieferketten von Lebensmitteln und/oder Textilien.
  • Sie begleiten innovative Pilotprojekte zur fairen öffentlichen Beschaffung von Kommunen in NRW.
  • Sie beteiligen sich an der strategischen Bündnisarbeit zum Thema faire öffentliche Beschaffung.
  • Sie wirken an der themenrelevanten Öffentlichkeitsarbeit mit (Vorträge, Stellungnahmen, Ausschreibungsberatung).
  • Sie konzipieren und erstellen zielgruppengerechte Infomaterialien im Bereich faire öffentliche Beschaffung von Lebensmitteln und/oder Textilien.
  • Sie führen Unternehmensbefragungen zu Sozialstandards in der Lebensmittel- und Textilbranche und Bewertungen von Nachhaltigkeitsstandards durch.

Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem entwicklungspolitisch relevanten Studiengang (Lateinamerikastudien, Sozial- oder Politikwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, etc.)
  • Fundierte Kenntnisse zu aktuellen politischen Entwicklungen im Bereich globales Wirtschaften, insbesondere zum deutschen Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG)
  • Spezifische Fachkenntnisse in den Themenbereichen „Menschenrechte in internationalen Zulieferketten von Lebensmitteln/Textilien“, „Sozial verantwortliche öffentliche Beschaffung“, „Unternehmensverantwortung“ und/oder „ethischer Konsum/Zertifizierungen“
  • Relevante Berufserfahrung in verwandten Themen-/Arbeitsfeldern
  • Erfahrungen in sozialen Bewegungen und/oder NGOs
  • Sicheres und kompetentes Auftreten vor unterschiedlichen Stakeholder*innen (Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft) und in der Öffentlichkeit
  • Sehr gute Recherche- und Analysefähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft, sich in komplexe und juristische Sachverhalte des deutschen Vergaberechts einzuarbeiten

Das bietet die CIR als Arbeitgeberin:
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche, sinnstiftende Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum
  • demokratische Entscheidungsstrukturen und flache Hierarchien
  • flexible Arbeitszeitenmodelle und die Möglichkeit partieller Remote-Arbeit
  • 32 Urlaubstage pro Jahr (bei einer 39-Stunden-Stelle)
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung zunächst in Anlehnung an TVöD E10 und schrittweise Erhöhung auf E11 plus attraktive Zusatzleistungen, wie ein monatlicher Kinderzuschlag von 400,- € brutto je Kind bei einer Vollzeitstelle und betriebliche Altersvorsorge
  • BahnCard50
  • frei wählbare Anreize, wie Jobticket und Mitgliedschaft bei Hansefit (Verband Firmenfitness)
  • gemeinsames, kostenfreies und veganes Mittagessen zwei Mal pro Woche
  • Mitarbeit in einem diversen, fröhlichen Team, das nicht nur die Arbeit, sondern auch Pausen und Freizeitgestaltung miteinander schätzt

Bewerbungsunterlagen (ohne Foto) mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Arbeitszeugnissen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail (max. 5 MB) bis zum 16. Juni 2024 an: Bewerbung-oeffentl-BeschaffungnoSpam@ci-romero.de. Geben Sie bitte an, zu wann und in welchem Umfang Sie die Stelle antreten können.

Einstellungsgespräche finden voraussichtlich in der KW 26 statt.

Bei Rückfragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an Merle Kamppeter: kamppeternoSpam@ci-romero.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Stellenausschreibung als pdf-Datei herunterladen

Die Arbeit der CIR profitiert von der Diversität ihrer Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen diverser kultureller Hintergründe mit vielfältigen Erfahrungen. Wir schaffen die nötigen Voraussetzungen, um Kolleg*innen mit Einschränkungen die eigenständige Arbeit zu ermöglichen.

Foto: Maren Kuiter

Ich bin für Ihre Fragen da:

Merle Kamppeter
Referentin für nachhaltige Agrarlieferketten, öffentliche Beschaffung
kamppeternoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 – 674413-61