Über uns

Stellen

Wir suchen weitere Mitglieder für unser Team!

Für die Koordination eines internationalen EU-Projektes zu nachhaltigen Agrarlieferketten suchen wir zu Februar oder März 2020 eine*n

Internationale Projektkoordinator*in (w/d/m)

zunächst auf 4 Jahre befristet. Eine Entfristung wird angestrebt.
Dienstort: Münster
Stellenumfang: mind. 75% bis 100%.

Ihre Aufgaben:
  • Sie übernehmen die Verantwortung für die Gestaltung und Durchführung eines internationalen Kampagnenprojektes zur Durchsetzung von Arbeits- und Menschenrechten sowie Klimaschutz bei Anbau, Ernte und Verarbeitung von Agrargütern im globalen Süden.
  • In diesem Zusammenhang sind Sie zuständig für die inhaltliche und strategische Kampagnenentwicklung im Rahmen eines vielfältigen internationalen Projektkonsortiums, bestehend aus 17 zivilgesellschaftlichen Organisationen aus Europa, Südafrika und Brasilien.
  • Sie steuern die Einhaltung der inhaltlichen und administrativen Projektziele und -meilensteine auf internationaler Ebene in sämtlichen Bereichen (wie administrative Projektanforderungen, Budget, Zeitplan, Wirkungs-Monitoring sowie Qualitäts- und Risikomanagement).
  • Hierfür setzen Sie angemessene Prioritäten für entsprechende Aktivitäten, bereiten internationale Projekttreffen vor, kommunizieren in das Projektkonsortium und begleiten die Partner*innen bei der erfolgreichen Umsetzung der vereinbarten Ziele und Aktivitäten.
  • Dabei koordinieren Sie das Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem Projektteam bestehend aus Finanzadministration, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Campaigning.
  • Nach außen hin vertreten Sie das Projekt und die CIR gegenüber der Europäischen Kommission und sind verantwortlich für die Rechenschaftsberichte und reibungslose Abwicklung und Darstellung des Projekts gegenüber den Geldgeber*innen.

Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts-, Politik-, Kommunikations-, Umwelt- oder Sozialwissenschaften
  • Einschlägige Berufserfahrung im internationalen Projekt- und Prozessmanagement (inkl. Kenntnisse über Moderations-, Teambildungs- und Kommunikationsmethoden)
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur zielorientierten Kommunikation mit unterschiedlichen Personengruppen in internationalen Kontexten
  • Flexibilität und Bereitschaft zu mehrtätigen internationalen Dienstreisen sowie Dienstreisen innerhalb Deutschlands
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit und Kommunikationsstärke
  • Interkulturelle Kompetenz, politisches Interesse und Identifikation mit den Zielen der CIR
  • Erfahrung in der Koordination von EU oder BMZ-kofinanzierten Projekten
  • Erfahrungen im Bereich Nachhaltige Agrarlieferketten, Wirtschaft- und Menschenrechte

Wir bieten Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsbereich mit hohem Gestaltungsspielraum, demokratischen Entscheidungsstrukturen, familiengerechten und flexiblen Arbeitszeitmodellen, Fortbildungsmöglichkeiten und einem motivierten Team. Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche ist für Ihre Arbeit bei der CIR nicht notwendig.

Sie haben Lust mit spannenden Menschen aus verschiedensten Ländern zusammenzuarbeiten? Sie finden es interessant, bedeutender Teil einer Kampagne zu seien, die auf neuen, innovativen Wegen Menschen in Europa mobilisiert, die Nahrungsmittelindustrie zu mehr Nachhaltigkeit zu bewegen?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 27.11.2019.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse und ausgefüllter Fragebogen) ohne Foto mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstelllungen ausschließlich per E-Mail (max. 5 MB) an Johanna Fincke (bewerbung@ci-romero.de).

Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich in der 50. Kalenderwoche statt.

Stellenanzeige als pdf herunterladen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Porträt von Johanna Fincke

Ich bin für Ihre Fragen da:

Johanna Fincke
Geschäftsführerin, Referentin für Beschaffung
finckenoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-19