Kritischer Konsum

Einkauf & Verantwortung

Forum Nachhaltiger Kakao

Forum Nachhaltiger Kakao
Das Forum Nachhaltiger Kakao wurde im Juni 2012 gegründet und ist seit April 2014 ein eingetragener Verein. Mitglieder im Forum Nachhaltiger Kakao e. V. sind Unternehmen der Süßwaren-Industrie (Lindt, Haribo, Mondel z, Ferrero, Ritter Sport) und des Lebensmittelhandels ( Aldi, Rewe, Lidl, Edeka), zivilgesellschaftliche Organisationen (Südwind, Fairtrade, INKOTA, Forum Fairer Handel) sowie die Bundesregierung (vertreten durch das Entwicklungs-und durch das Landwirtschaftsministerium). Für die Koordination ist die Geschäftsstelle zuständig, die bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) angebunden ist. Die Ziele des Forum Nachhaltiger Kakao sind: die Lebensumstände der Kakaobauern und -bäuerinnen zu verbessern, die natürlichen Ressourcen und die Biodiversität in den Anbauländern zu schonen und zu erhalten sowie den Anteil an nachhaltig erzeugtem Kakao zu erhöhen. Als international anerkannte Nachhaltigkeitsstandards werden hierbei Rainforest Alliance Certified/SAN, Fairtrade und UTZ Certified aufgeführt.
Mit dem Projekt PRO-PLANTEURS verfolgt das Forum Nachhaltiger Kakao das Ziel, 20.000 kakaoproduzierende Familienbetriebe und ihre Organisationen in den südöstlichen Regionen der Côte d’Ivoire zu professionalisieren, um über Einkommenssteigerung und ausgewogenere Ernährung die Lebenssituation der Familien zu verbessern.
Das Forum Nachhaltiger Kakao e. V. ist als Leuchtturmprojekt der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung für das Jahr 2016 ausgezeichnet worden.

Bewertung

Skala: = anspruchsvoll; = gut; = mittelmäßig; = unzureichend; = mangelhaft; = kein Fokus. Die österreichischen Label wurden von unserer Partnerorganisation in der SUPPLY CHA!NGE-Kampagne, Global 2000, bewertet.

Welche Kriterien erfüllt das Label