Kritischer Konsum

Einkauf & Verantwortung

hessnatur

hessnatur
Hessnatur ist ein 1976 gegründetes deutsches Versandhaus für Naturtextilien mit firmeneigenem Label. Hessnatur ist durch das unabhängige Institut für Marktökologie (IMO) berechtigt, GOTS-zertifizierte Produkte in den Handel zu bringen. Das Versandhaus ist außerdem Mitglied in der Fair Wear Foundation (FWF). Der Arbeitsverhaltens-kodex der FWF wurde von hessnatur übernommen. Das Unternehmen hat ein Managementsystem für Ökologie und Qualität und ein weiteres für die Sicherung von Sozialstandards. Zu diesen beiden Managementsystemen gehören auch die hessnatur-Richtlinie für ökologische Standards sowie der Verhaltenskodex für Sozialstandards.

Bewertung

Skala: = anspruchsvoll; = gut; = mittelmäßig; = unzureichend; = mangelhaft; = kein Fokus. Basierend auf einer Untersuchung aus den Jahren 2016/2017.

Als erstes Mitglied der FWF in Deutschland (2005) achtet hessnatur bei der Textilverarbeitung auf hohe soziale Standards, darunter die Zahlung existenzsichernder Löhne. Nach den Kriterien der FWF wird bei der Verifizierung eng mit lokalen Organisationen zusammengearbeitet. Die ökologischen Kriterien entsprechen ebenso dem GOTS wie die sozialen Kriterien beim Anbau der Baumwolle. Produkte von hessnatur werden zu 30–40 % durch diesen Standard zertifiziert. Im Jahr 2016 stammten 96 % des Einkaufsvolumens von hessnatur (2016) von kontrollierten Betrieben oder Betrieben, die in Niedrig-Risiko-Ländern produzieren.

Welche Kriterien erfüllt das Label