Kritischer Konsum

Einkauf & Verantwortung

Neuland Fleisch

Neuland Fleisch
NEULAND wurde 1988 von unterschiedlichen gesellschaftlichen Verbänden als Verein für tiergerechte und umwelt-schonende Nutztierhaltung vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), dem Deutschen Tierschutzbund (DTSchB) und der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) gegründet. Neben diesen Trägern sind auch Landwirte und Fleischer außerordentliche Mitglieder des Vereins. Aktuell sind ungefähr 126 Landwirte und 45 Fleischermeister zertifiziert.

Bewertung

Skala: = anspruchsvoll; = gut; = mittelmäßig; = unzureichend; = mangelhaft; = kein Fokus. Basierend auf einer Untersuchung aus den Jahren 2016/2017.

NEULAND ist eine Pionier-Initiative im Bereich tiergerechte und umweltschonende Tierhaltung. Durch eine breite Beteiligung unterschiedlicher Interessengruppen aus den Bereichen Tier-, Umwelt- und Naturschutz sowie Landwirtschaft stehen die Organisation und das Label für hohe Glaubwürdigkeit. Insbesondere die transparente Wertschöpfung und die Festlegung sowie unabhängige Überprüfung von K.O.-Kriterien der Richtlinie sind hier hervorzuheben. Der Initiative fehlen bislang jedoch Instrumente zur Wirksamkeitsmessung und zur Einhaltung von Sozialstandards in der Fleischproduktion.

Welche Kriterien erfüllt das Label