Klimagerechtigkeit

Reise als Botschafter*in für Klimagerechtigkeit nach Nicaragua

Vernetzungstreffen mit Aktiven aus Europa und Mittelamerika fördert Perspektivwechsel für mehr Klimagerechtigkeit

Sozial gerechte Lösungsansätze im Kampf gegen die Klimakrise können wir nur entwickeln, wenn wir einander zuhören. Was bewegt Menschen in verschiedenen Teilen der Welt? Was motiviert uns für unseren Aktionismus und was gibt uns Hoffnung? Wie können wir Solidarität zeigen mit Menschen, die bereits stark von den Folgen des Klimawandels betroffen sind?

Zusammen mit dir möchten wir im Frühjahr 2022 nach Nicaragua reisen und dort gemeinsam mit Aktiven der Klimabewegung aus verschiedenen mittelamerikanischen und europäischen Ländern diesen Fragen nachgehen. Nicaragua gehört zu den am stärksten von der Klimakrise betroffenen Ländern der Welt. Zunehmende Extremwetterereignisse, lange Dürreperioden und Ernteausfälle bedrohen die Lebensgrundlage vieler Menschen, die selbst nur für einen Bruchteil der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich sind.  

Vor Ort werden wir uns einen Eindruck von der Situation machen und zurück in Europa Bewusstsein für die Perspektive der Menschen aus Mittelamerika schaffen. Zusammen werden wir uns mit unseren Forderungen an Politiker*innen in Europa wenden, um mehr Klimagerechtigkeit einzufordern. Wir suchen aktive junge Menschen, die diese wichtige Mission unterstützen und sich mit uns auf diese Reise begeben möchten.

Das Austauschprogramm ist Teil unserer Kampagne Game On – Don’t let climate change end the game.

Du möchtest mitmachen?

Bis zum 11. Mai 2021 (Frist verlängert) kannst du dich bewerben. Hier erfährst du mehr über die Reise und die Teilnahmebedingungen.

Ansprechpartnerin_Celia_Meienburg

Ich bin für Ihre Fragen da:

Celia Meienburg
Referentin für Klimagerechtigkeit
meienburgnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-44