Werkmappe: Mode ohne Würde

0,00 5,00 

Artikelnummer: n.a. Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Ausbeutung in der weltweiten Bekleidungsindustrie

In den Produktionsländern des globalen Südens arbeiten Näher*innen unter unwürdigen Bedingungen. Es ist längst Zeit dies zu ändern.
Die Werkmappe “Mode ohne Würde” setzt sich mit den menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen in Weltmarktfabriken für Bekleidung auseinander.
Neben Informationen über Ausbeutungspraktiken, gesundheitsgefährdende Techniken in der Jeansproduktion, sklavenähnlicher Arbeit in Südindien etc. stellt die Broschüre Initiativen und Ansätze vor, wie Ausbeutung und ständigen Arbeitsrechtsverletzungen entgegen gewirkt werden kann. Zum Beispiel über Multistakeholder-Initiativen als besondere Chance oder die Asiatische Grundlohnkampagne als Eigeninitiative aus dem Süden um dem weltweiten Lohndumping entgegen zu wirken. Der letzte Teil regt zum Mitmachen an und gibt Beispiele für Multiplikator*innen, Lehrer*innen und andere, die mit Jugendlichen das Thema behandeln wollen.

Zusätzliche Information

Erscheinungsjahr

Format

,

Hrsg.

Seiten