Portal Berufsbekleidung

Ergebnisse der Unternehmensbefragung zu Sozialstandards in der Berufsbekleidungsbranche

CLINIC & JOB DRESS GmbH

zuvor Kwintet Germany GmbH

Hauptsitz: Osnabrück
Inhaber: Fristads Kansas Group, Borås, Schweden
Geschäftsführung: Paul Hoeven, Anders Daniel Davidsson
Mitarbeiter*innen: ca. 400
Unternehmensumsatz: ca. 29 Mio. € (Clinic & Job Dress GmbH, Stand 2016), ca. 400 Mio. € (Fristads Kansas Group, Stand 2017)
Produktionsländer: Unbekannt
Produzierte/vertriebene Marken: Eigenmarken Clinic Dress, profi dress

CLINIC & JOB DRESS GmbH stellt Arbeits- und Berufsbekleidung für Kunden aus dem Gesundheitswesen, Hotellerie, Restaurant und Handel her. CLINIC & JOB DRESS GmbH (zuvor Kwintet Germany GmbH) gehört zur Fristads Kansas Group, die 2015 die Kwintet-Gruppe aufgekauft hat. Die Fristads Kansas Group vereint verschiedene Marken für Arbeitskleidung und ist heute größter Berufsbekleidungsanbieter Europas. Die CLINIC & JOB DRESS GmbH ist innerhalb der Fristads Kansas-Group im operativen Geschäft verantwortlich für die deutschen Kundensegmente Key Accounts, Field Sales und den Versandhandel. Weiterhin ist die CLINIC & JOB DRESS GmbH zuständig für die gesamte Beschaffung (Einkauf, Planung, Produktentwicklung, Logistik) der vorgenannten Vertriebsaktivitäten.

1. Transparenz
Das Unternehmen hat den Fragebogen nicht beantwortet. Das Unternehmen gibt auf der Homepage keine Auskunft über Umsatz oder Unternehmensstruktur. Das Unternehmen ist damit nicht transparent im Hinblick auf die genannten Bereiche.
Als Mitglied der FWF orientiert sich CLINIC & JOB DRESS GmbH an den Richtlinien der FWF (Brand Performance Check Guide). Ein Hinweis auf die Mitgliedschaft ist auf der firmeneigenen Webseite nicht zu finden. Berichte über das jährliche System-Audit durch die FWF („Brand Performance Check“) sowie „Social Reports“ sind noch nicht erstellt worden, weil die Mitgliedschaft bei der FWF bislang weniger als ein Jahr beträgt. Die im Verhaltenskodex formulierten Verhaltensregeln sind in einer Zusammenfassung auf der Webseite nachzulesen. Demnach ist das Unternehmen relativ transparent zu sein im Hinblick auf Maßnahmen und Standards im Bereich Unternehmensverantwortung.
Das Unternehmen macht keine Angaben zur Zulieferkette auf seiner Webseite. Die Kontaktdaten der Produktionsstandorte liegen jedoch der Fair Wear Foundation vor. Das Unternehmen ist deshalb wenig transparent im Hinblick auf Lieferkette, Produktionsländer und Produktionsstätten.

2. Belieferung der öffentlichen Hand
Ob und in welchem Maße CLINIC & JOB DRESS GmbH die öffentliche Hand beliefert und welche Nachweise über soziale Standards das Unternehmen erbringt, ist unbekannt.

3. Struktur der Lieferkette
Hierzu gibt es auf der firmeneigenen Webseite keinerlei Auskünfte.

4. Verhaltenskodex
Das Unternehmen hat einen Verhaltenskodex verabschiedet, der jedoch nicht öffentlich zugänglich ist. Als Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) verpflichtet sich die Firma auf einen weitreichenden Kodex und über die Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen hinaus dazu, dem Recht der Arbeiter*innen auf einen Existenzlohn nachzukommen (d.h., dass der Lohn bei einer Regelarbeitszeit den Grundbedarf der Arbeiter*innen und ihrer Familie deckt und zusätzlich frei verfügbares Einkommen übrig lässt) und für ein sicheres Beschäftigungsverhältnis sowie eine angemessene Überstundenregelung Sorge zu tragen. Auf der firmeneigenen Webseite ist über den Verhaltenkodex Folgendes zu lesen: „Im Code of Conduct haben wir, entsprechend der Kernarbeitsnormen der internationalen Arbeitsorganisation (ILO) Verhaltensregeln formuliert. […]Dazu zählen: Begrenzung der Arbeitszeit, freie Wahl des Arbeitsplatzes, keine Zwangs- und Kinderarbeit, keine Diskriminierung bei der Beschäftigung, rechtsverbindlicher Arbeitsvertrag, sichere und gesunde Arbeitsbedingungen, Versammlungsfreiheit und das Recht auf Tarifverhandlungen, Zahlung eines existenzsicheren Lohnes.“

4.1 Kodexumsetzung
Es liegen keine Informationen zur Umsetzung des Kodexes vor.

4.2 Kontrollen zur Einhaltung des Kodex
Es liegen keine Informationen zu Kontrollen zur Einhaltung des Kodexes vor.

4.3 Mitgliedschaften in Kontroll-, Monitoring oder Verifizierungsinitiativen
Das Unternehmen ist Mitglied bei der unabhängigen Multistakeholder-Initiative (MSI) Fair Wear Foundation (FWF).

4.4 Weitere Standards und Mitgliedschaften
CLINIC & JOB DRESS GmbH ist Mitglied des UN GLOBAL COMPACT.Einige der Artikel des Unternehmens entsprechen dem OEKO-TEX® Standard 100.

5. Kommentar der CIR

Das Unternehmen ist nicht transparent gegenüber der CIR im Hinblick auf sein Engagement im Bereich Unternehmensverantwortung. Da sämtliche Angaben auch auf der Webseite der FWF zu finden sind, können hier zwar auch Angaben dazu gemacht werden, wie das Unternehmen im Bereich Sozialstandards aufgestellt ist, nicht jedoch zu zentralen Fragen wie die der Belieferung der öffentlichen Hand und weiterer Standards. Daher gibt es in Sachen Transparenz großen Nachholbedarf. Als Mitglied der FWF verpflichtet sich Kwintet Germany GmbH zur Einhaltung hoher sozialer Standards in der Produktionskette. Die Kwintet-Gruppe ist seit 2008 Mitglied der FWF. Anfangs beantragten die einzelnen Geschäftsbereiche und -einheiten der Kwintet-Gruppe die FWF-Mitgliedschaft separat, sobald ihr Beschaffungskonzept ein bestimmtes Konsolidierungsniveau erreicht hatte. Im Juli 2011 ist laut FWF und Kwintet die gesamte Unternehmensgruppe der Multistakeholder-Initiative beigetreten. Damit gilt der Verhaltenskodex der Kwintet-Gruppe auch für Kwintet Germany GmbH.

Porträt von Christian Wimberger

Ich bin für Ihre Fragen da:

Christian Wimberger
Referent für öffentliche Beschaffung, Rohstoffe
wimbergernoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-21