„Wir wollen den armen Bäuerinnen und Bauern die Möglichkeit geben, die Agrarpolitik des Landes mitzubestimmen.“

ANTA – Asociación Nacional de Trabajadores Agropecuarios

Für einen selbstbestimmten Weg aus der Armut!

ANTA auf ihrer Webseite

Das Projekt

Bio-Garnelenaufzucht für ein eigenes Einkommen – Unterstützen Sie ANTAs Aufbau-Programm!

Die Nationale Vereinigung landwirtschaftlicher Arbeiter*innen, ANTA, vertritt bereits seit 1985 engagiert die Interessen von Kleinbäuer*innen, Landarbeiter*innen und Tagelöhner*innen in El Salvador. Hauptanliegen ist die politische Mobilisierung, um den Anliegen der Kleinbauern und -bäuerinnen eine gewichtige Stimme zu geben und den Staat zum Handeln zu zwingen. Ein wichtiges Thema ist die Übertragung von Land an die Kleinbauern und -bäuerinnen. Ein anderes der Schutz vor Naturkatastrophen, die immer die Ärmsten am stärksten treffen. Sei es Dürre, oder seien es Starkregen und Hurrikane.

ANTA unterstützt auch produktive Projekte, um ihren Mitgliedern aus der oft bitteren Armut zu helfen. Am Strand von Jiquilisco, an der Ostküste El Salvadors, produzieren 12 Kooperativen in drei großen Natur-Bassins gemeinsam Garnelen. Auf ihrem eigenen Land. Die Nachfrage ist gut. Jedoch gibt es in El Salvador immer wieder Engpässe bei den Garnelen-Larven, die in die Bassins eingesetzt werden sollen. Deswegen zieht ANTA die Larven nun selbst in einer eigenen Aufzuchtstation (siehe Video links).

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Organisierung und die politische Mobilisierung. Dazu werden bspw. Treffen mit politischen Vertreter*innen organisiert, um auf die prekäre Situation der Arbeiter*innen aufmerksam zu machen. Daneben werden auch Projekte aus dem Bereich der Produktion unterstützt, wie die kollektive Organisation der Garnelenzüchter*innen.

Frau beim Transport von Bauelementen

Generalversammlung von ANTA

Abstimmung bei einer Mitgliederversammlung

Näherin bei der Arbeit

Arbeiter*innen beim Aufbau der Garnelenzucht

Abtransport der Ernte

Fotos: ANTA, Maik Pflaum (CIR)


Die Arbeit von ANTA bietet den Landarbeiter*innen einen Weg aus der Armut und sichert den Fortbestand kleiner und unabhängiger Produktion. Um die Produktionsmittel zu finanzieren und die politischen Forderungen zu verbreiten, benötigt ANTA finanzielle Unterstützung.

Ich unterstütze ANTA-Asociación Nacional de Trabajadores Agropecuarios!

Fragen? Rufen Sie uns gerne an: +49 (0) 251 / 67 44 13 – 0

Porträt von Maik Pflaum

Ich bin für Ihre Fragen da:

Maik Pflaum
Referent für El Salvador, Kleidung, Spielzeug
pflaumnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0911 - 214 2345

Unsere Partner*innen

Diese Organisationen unterstützen wir bei Agrarprojekten und Umweltschutz

Unsere Partner*innen

Mit diesen salvadorianischen Organisationen arbeiten wir zusammen