Öffentliche Beschaffung

Entfesselung auf Kosten der Arbeiter*innen

NRW streicht Menschenrechte aus Vergaberecht

Pressemitteilung vom 31. März 2018

Demonstrattion für sozial verantwortliche Beschaffung vor dem Landtag in Düsseldorf Foto: Guido von Wiecken.

Der Landtag NRW hat die Nachweispflicht zur Einhaltung internationaler Arbeitsrechte und Umweltstandards aus dem Tariftreue- und Vergabegesetz (TVgG) NRW gestrichen. Die neue gesetzliche Regelung verzerrt aus Sicht des Bündnisses für öko-faire Beschaffung NRW den Wettbewerb, da es die Unternehmen benachteiligt, die in die Beachtung internationaler Arbeits- und Menschenrechte investieren.
Lesen Sie hier die Pressemitteilung vom Bündnis für öko-soziale Beschaffung vom 21.03.2018

Porträt von Christian Wimberger

Ich bin für Ihre Fragen da:

Christian Wimberger
Referent für öffentliche Beschaffung, Rohstoffe
wimbergernoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-21