Alternative Landwirtschaft: Diskussion mit Aktivist*innen

19:00 bis 22:00 Uhr / 22.10.2019
Münster

Bei dem Diskussionsabend als Teil der kritischen O-Wochen geht es um Ernährungssouveränität und um Ansätze für eine zukunftsorientierte Landwirtschaft. Mit Irma Estela Aguirre Pérez und Carlos García Jiménez aus Mexiko und Luz Kerkeling aus Münster sprechen wir über die Grenzen des gängigen Agrarsystems und mögliche Alternativen.

Die Aktivist*innen reden mit euch über kollektive Organisierungsformen, ihre Erfahrungen beim Schutz und bei der Verteidigung von Landrechten und Territorien sowie über Agrarökologie. Es geht hierbei auch um die Schaffung einer intakten Umwelt.

–> Welche Erfahrungen machen Menschen in Mexiko und wir hier?
–> Wie gestalten Menschen in Mexiko ein alternatives Leben, wie gestalten wir unseres hier?
–> Welche Möglichkeiten der Solidarität bestehen?

Alle sind willkommen! 🙂 Der Entritt ist frei.

Du möchtest dich über die Situation in Mexiko informieren?
Du möchtest mehr wissen über alternative Landwirtschaftsformen?
Du möchtest über Möglichkeiten des lokalen und internationalen Widerstandes reden?
Dann komm vorbei und tausche dich mit den Aktivist*innen aus!

Die Aktivist*innen

–> Irma Estela Aguirre Pérez, Centro de Estudios para el Desarrollo Rural Promoción y Desarrollo Social (CESDERPRODES)
–> Carlos García Jiménez, Universidad Campesina del Sur (Unicam-Sur)
–> Luz Kerkeling, Soziologe, Journalist, sozialer Aktivist

Moderation: Steffi Neumann (Vamos e.V.), Übersetzung: Emiliano Espinosa (Chico Mendes)

Die Speakers Tour findet in Münster im Rahmen des Projektes „Klappe auf für Menschenrechte“ von Vamos e.V. statt.
Die Speakers Tour ist ein Projekt von Treemedia e.V./ MAIZ

Termin teilen

leo:16 Kultur- und Kneipenkollektiv, Herwarthstraße, Münster, Deutschland