„Organisaiert Euch in einer Gewerkschaft!”

Marta Zaldaña, Geschäftsführerin von FEASIES

Arbeitsrechte für alle!

Federación de Asociaciones y Sindicatos Independientes de El Salvador (FEASIES)

Das Projekt

Unterstützen Sie das mutige Engagement von FEASIES für die Arbeitsrechte von LGBTI* und Frauen.

Toilettenverbot, dreckiges Trinkwasser, Schläge am Arbeitsplatz und sexuelle Belästigung für nur rund 130 Euro im Monat. Sie arbeiten für nordamerikanische und europäische Marken und Handelshäuser. Doch viele Arbeiter*innen wollen sich die unmenschlichen Bedingungen in El Salvadors Maquilas (Bekleidungs-Weltmarktfabriken) nicht mehr gefallen lassen. Aber wenn Frauen oder LGBTI* (LGBTI* ist eine englische Abkürzung für lesbisch, schwul, bi-, trans- und intersexuell. Das „*“ integriert alle nicht genannten Geschlchter-Identitäten.) sich wehren, laufen sie Gefahr ohne Abfindung auf der Straße zu landen. Gewerkschaften haben kaum Zutritt zu den Maquilas und berücksichtigen besonders LGBTI*-Rechte und Frauenrechte nicht.

Zivilgesellschaft und Politik ignorieren das Problem aus einer Tradition der Straffreiheit heraus und aus Angst, ausländische Investoren verschrecken zu können.

Die Gewerkschafts-Föderation FEASIES aus El Salvador stellt sich dagegen! Sie tritt ein für die besonders vulnerablen Arbeiter*innen – für LGBTI*, die in der hetero-sexistischen Kultur benachteiligt werden und für Frauen, die ein gleichwertiges Beschäftigungsverhältnis wie Männer suchen. Sie möchte Arbeitsrechte für alle Arbeitnehmer*innen ungeachtet des Geschlechts, Alters und Herkunft zugänglich machen. Die Organisation fokussiert u.a. auf Arbeiter*innen in der Textilindustrie und der bezahlten Haushaltsarbeit.

FEASIES trifft sich mit Arbeiter*innen, um neue Gewerkschaftssektionen aufzubauen.
Die Organisation schult Gewerkschaftsführer*innen zu den Themen Gewerkschaftsfreiheit und Menschenrechte und fördert den Erfahrungsaustausch zwischen Arbeiter*innen der Textilindustrie.
FEASIES besucht Unternehmen, um Fälle von Rechtsverletzungen mitzubekommen und zu dokumentieren. Dies bildet die Basis für Kampagnenarbeit, beispielsweise zum Thema Arbeitsrechte.
FEASIES mobilisiert Beschäftigte an Tagen, wie dem 01. Mai und fordert bessere Gesetzgebungen, zum Beispiel zur Erhöhung des Mindestlohns.

Marta Zaldania: FEASIES

FEASIES bei einer Demonstration für die Rechte von Hausangestellten

Aktion_FEASIES_Salvador

Demonstration__FEASIES_Salvador

Fotos: FEASIES

feasies logo

FEASIES sticht in der Arbeiterbewegung heraus. Sie ist die einzige Gewerkschaft mit Fokus auf LGBTI* und Frauen. Und eine der wenigen, die sich Zutritt zu den stark kontrollierten Freihandelszonen verschafft. Mit ihrer Arbeit erreicht sie rund 15 000 Maquila-Arbeiter*innen in den Freihandelszonen.

Ich unterstütze die Arbeit der Gewerkschaft für LGTBI* und Frauen FEASIES!

Eine externe Schulung für Gewerkschafter*innen mit 400 Personen kostet 2.000 Euro.

Dies ist ein konkretes Beispiel, was Ihre Spende bewirken kann.

Fragen? Rufen Sie uns gerne an: +49 (0) 251 / 67 44 13 – 0

Porträt von Maik Pflaum

Ich bin für Ihre Fragen da:

Maik Pflaum
Referent für El Salvador, Kleidung, Spielzeug
pflaumnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0911 - 214 2345

Unsere Partner*innen

Mit diesen Organisationen arbeiten wir zu LGBTI*

Unsere Partner*innen

Mit diesen salvadoriansichen Organisationen arbeiten wir zusammen