Kleidung

Globaler Protest wirkt!

Großer Erfolg: #GoTransparent – Appell an Primark

Mehrere Einkaufstüten verschiedener Marken nebeneinander
Foto: CCC

Zusammen mit vielen Unterstützer*innen haben wir besonders in den letzten Wochen das mensch- und umweltschädigende Fast-Fashion-Prinzip von Primark & Co. kritisiert und bei lokalen Aktionen in Primark-Filialen zahlreiche Unterschriften für eine transparente Offenlegung der weltweiten Zuliefererfabriken von Primark überreicht. Auch über unsere Online-Petition erreichten Primark viele Aufforderungen zu einer transparenten Lieferkette.

Weltweit haben sich 70.000 Menschen einem Appell für mehr Transparenz bei Primark, Armani, Urban Outfitters, Forever 21 und Walmart angeschloßen – im Rahmen der #GoTransparent-Kampagne der Clean Clothes Campaign, Human Rights Watch und dem International Labor Rights Forum.

Nun hat sich Primark bewegt und seine Zuliefererstruktur online veröffentlicht.

Ein großer Schritt, der ohne den weltweiten Protest sicherlich nicht passiert wäre! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Über unsere Online-Petition an Primark haben wir genau dies gefordert und daher die Aktion eingestellt.

Wir werden den angestoßenen Prozess weiterhin kritisch verfolgen. Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben, melden Sie sich hier im Formular für unseren E-Mail-Newsletter an.

Die neue Aktionszeitung #Modesünde Fast Fashion beleuchtet die Brennpunkt-Themen der Bekleidungsindustrie: Der Konflikt Hobby-Shopping versus ethischer Konsum, die Situation in Myanmar als boomendes Niedriglohnland und die Sorgen und Wünsche einer Arbeiterin aus Kambodscha. Hier bestellen.

Foto: Maren Kuiter

Ich bin für Ihre Fragen da:

Isabell Ullrich
Referentin für Presse, Kleidung
ullrichnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 – 674413-13

Porträt von Maik Pflaum

Ich bin für Ihre Fragen da:

Maik Pflaum
Referent für El Salvador, Kleidung, Spielzeug
pflaumnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0911 – 214 2345