„Gewalt an Frauen hinterlässt Spuren, sie nicht zu sehen führt zu Frauenmorden.“

INCIDEJOVEN

Die Rechte und Freiheiten von Kindern, Jugendlichen und jungen Frauen stärken und schützen!

INCIDEJOVEN

Das Projekt

Die Projekte von INCIDEJOVEN befassen sich mit der Einhaltung und Verteidigung der Menschenrechte von Kindern und Jugendlichen. Dabei fokussieren sie sich auf ihre Freiheiten und die reproduktiven und sexuellen Rechte. Helfen Sie uns, dieses wichtige Engagement zu unterstützen. 

Die Asociación Red de Jóvenes para la Incidencia Política, kurz INCIDEJOVEN, wurde 2006 gegründet. Ihr Ziel ist die Verteidigung und Stärkung der sexuellen und reproduktiven Rechte sowie der Menschenrechte und der unveräußerlichen Freiheiten der Kinder und Jugendlichen in Guatemala.

Eine der Strategien der Organisation besteht darin, die Beteiligung junger Frauen an der Gestaltung der öffentlichen Jugendpolitik zu fördern. Junge Frauen sind besonders benachteiligt und die Zunahme der sexuellen Gewalt steht in engem Zusammenhang mit den hohen Schwangerschaftsraten bei Mädchen und Jugendlichen in Guatemala. Darüber hinaus verhindert die Kriminalisierung des Rechts auf freie Meinungsäußerung die Aufklärung über Sexualität und die Debatte über die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs, was die Verletzlichkeit und Diskriminierung von Mädchen und jungen Frauen noch verstärkt

Das Team der Organisation ist zwar recht klein, deckt jedoch alle wichtigen Aufgabenbereiche hab. Dadurch konnte seit der Gründung einiges an Arbeitserfahrung gesammelt werden und INCIDEJOVEN hatte die Möglichkeit, in Programmen mit unterschiedlichen, internationalen Partner*innen die eigenen Ziele umzusetzen. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt neben der Forschung in der Bildungs-, der Lobby- und der Öffentlichkeitsarbeit.

Die Lobbyarbeit wird aus einer jungen und feministischen Position heraus durchgeführt und vermittelt Instrumente, Strategien und Kenntnisse zu den thematischen Kernthemen ihrer Arbeit. Die politische Lobbyarbeit wird als wichtigste Arbeitsachse verstanden, da sie Möglichkeiten bietet, die eigenen Ziele auf institutioneller und auf Regierungsebene einzubringen und etablieren zu können. In jüngster Vergangenheit hat INCIDEJOVEN beispielsweise in Kooperation mit dem Bildungsministerium mit Kindern und Jugendlichen von vier Schulen zu sexuellen und reproduktiven Rechten gearbeitet.

Außerdem wird die Arbeit durch wissenschaftliche Erkenntnisse unterstützt, die vor allem Hintergrundinformationen zu den vorhandenen Problemen hinsichtlich der sexuellen und reproduktiven Rechte liefern. Diese werden veröffentlicht und über die Lobbyarbeit hinaus auf unterschiedlichen (Kommunikations-)Kanälen in der Zivilgesellschaft verbreitet. Diese Strategie wird auch im Kinder-und Jugendprojekt gemeinsam mit der CIR umgesetzt, wodurch die Genderperspektive stärker in politische Prozesse integriert wird. Außerdem bietet die Organisation einen Ort der Begegnung und der Vernetzung, an dem die Frauen sich gegenseitig durch das Erlernen neuer Kenntnisse hinsichtlich Maßnahmen und Gesetze zu erzwungenen Schwangerschaften von Kindern und Jugendlichen unterstützen können.




Workshop bei Incidejoven

Workshops bei Incidejoven


Fotos: INCIDEJOVEN


Die Arbeit von INCIDEJOVEN konzentriert sich auf die Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und jungen Frauen durch gezielte Lobbyarbeit und Austauschmöglichkeiten in Guatemala.

Foto: privat

Ich bin für Ihre Fragen da:

Alejandra Castro de Klede
Referentin für Auslandsprojekte
castrokledenoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-0

Mehr zu Kinder- und Jugendrechten

Mit diesen Organisationen arbeiten wir im Bereich Kinder- und Jugendrechte zusammen

Unsere Partner*innen

Mit diesen Organisationen arbeiten wir in Guatemala zusammen

Spendenformular