Unternehmensverantwortung

Genug gekuschelt, Altmaier & Kampeter!

Elf Treffen in fünf Monaten: Arbeitgeberverbände und Unternehmen haben sich in zahlreichen nicht-öffentlichen Lobbytreffen mit dem Bundeswirtschaftsministerium gegen gesetzliche Menschenrechtsvorgaben ausgesprochen.

Protestaktion zum Arbeitgebertag mit Pappmasken von Wirtschaftsminister Altmaier und BDA-Chef Steffen Kampeter
Protestaktion zum Arbeitgebertag. Foto: Valere Schramm

Protestaktion zum Arbeitgebertag mit Pappmasken von Wirtschaftsminister Altmaier und BDA-Chef Steffen Kampeter

Foto: Valere Schramm

Dieser Kuschel-Kurs muss ein Ende haben! Daher haben wir mit der Initiative Lieferkettengesetz am 12.11.19 mit einer Protestaktion vor dem Tagungszentrum des Deutschen Arbeitgebertags gegen den „Kuschelkurs“ von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) protestiert. Denn diese Verflechtungen zwischen Altmaier und BDA-Chef Steffen Kampeter geht zulasten der Menschenrechte.
„Mit seiner Blockade eines Lieferkettengesetzes hilft Minister Altmaier nicht der Wirtschaft, sondern verschafft nur jenen Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil, die zulasten von Umwelt und Menschenrechten Kosten sparen und Profite steigern“, kritisiert Johannes Heeg, Sprecher der Initiative Lieferkettengesetz.

Petition an die Bundesregierung

Unterzeichnen Sie unsere Petition und fordern Sie die Bundesregierung auf, einen gesetzlichen Rahmen gegen Geschäfte ohne Gewissen zu schaffen! Die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards in der gesamten Lieferkette muss für Unternehmen endlich verbindlich werden.

Porträt von Christian Wimberger

Ich bin für Ihre Fragen da:

Christian Wimberger
Referent für öffentliche Beschaffung, Rohstoffe
wimbergernoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-21