Honduras

Auszeichnung für Betty Vásquez
Wir gratulieren!

Die Umwelt- und Frauenrechtsaktivistin Betty Vásquez erhielt im Dezember 2019 die Ehrung „Mariposa del Año“ – „Schmetterling des Jahres“.

Betty Vásquez, Foto: Kirsten Clodius (CIR)

Der Preis wird jährlich von der Plattform Foro de Mujeres por la Vida (Forum Frauen für das Leben) in Honduras verliehen. Ein Zusammenschluss, der seit über 15 Jahren für eine bessere Vernetzung von derzeit 17 (Frauen-) Organisationen in der nördlichen Region in Honduras sorgt.

Betty engagiert sich seit Jahren für einen nachhaltigen Umwelt- und Ressourcenschutz und ist Frauenrechtsaktivistin. Vor einigen Jahren gründete sie die Umweltbewegung MAS und ein Frauennetzwerk in Santa Bárbara. Seit dem entwickelt sich die Bewegung immer weiter und es entstehen kontinuierlich neue Frauengruppen in den verschiedenen Landgemeinden des Departments im Nordwesten des Landes.

Die CIR unterstützt das MAS und die Frauenarbeit seit nunmehr 5 Jahren.

„Ich habe Angst, dass man mir etwas Ähnliches antut wie Berta Cáceres oder meinen zwei Kindern, dass man mich kriminalisiert und der Staat mich für das verurteilt, was ich verteidige.“ Betty Vásquez in einem Interview mit der CIR 2017.

Von Kindesbeinen an engagiert

(auf spanisch)

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Porträt von Kirsten Clodius

Ich bin für Ihre Fragen da:

Kirsten Clodius
Referentin für Honduras, Nicaragua, Kleidung, Frauenrechte, LGBTI*
clodiusnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-18

Ich unterstütze das Menschenrechtsverteidiger*innen-Regionalprogramm!

Es erlaubt den Menschenrechtsverteidiger*innen, sich besser zu vernetzen und Kräfte zu bündeln. Sie lernen Risikopläne aufzustellen und in akuten Fällen von Verfolgung Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Fragen? Rufen Sie uns gerne an: +49 (0) 251 / 67 44 13 – 0