Honduras

Garifuna-Aktivist und weitere drei Mitglieder der Gemeinde El Triunfo gewaltsam verschwunden

Seit Jahren gibt es heftige Konflikte zwischen Garifuna-Gemeinden (an der Karibküste lebende Ethnie) und dem honduranischen Staat um ihre kollektiven Landrechte.

22. Juli 2020

Alarm-Meldung von OFRANEH zur Entführung von Snider Centeno.

Snider Centeno, Mitglied der Garifuna-Organisation OFRANEH, die sich für Indigenen- und Frauenrechte sowie Umweltschutz einsetzt, verschwand gewaltsam zusammen mit drei weiteren Einwohnern seines Dorfes El Triunfo de la Cruz am 18. Juli 2020.
Dort gibt es seit Jahren heftige Konflikte zwischen der Garifuna-Gemeinde und dem honduranischen Staat. 2015 erklärte der Interamerikanische Gerichtshof für Menschenrechte (CIDH, Corte Interamericana de Derechos Humanos) in einem Urteil den honduranischen Staat für die Verletzung des Rechts auf kollektives Land sowie der Verletzung des Rechts auf Rechtsschutz schuldig und ordnete eine Markierung der Ländereien an, die unter Kollektivbesitz der Garifuna stehen, um weitere Auseinandersetzungen zu vermeiden. Der honduranische Staat kam dieser Auflage bis heute nicht nach. Die Organisation OFRANEH erhält fortwährend Drohungen und es kommt immer wieder zu zahlreichen Übergriffen gegen ihre Mitglieder. Die Verfolgung von Garifuna in Honduras findet überall dort statt, wo diese ihr Land verteidigen.

Fordern Sie mit uns eine sofortige Untersuchung des gewaltsamen Verschwindenlassens und Maßnahmen, um das Leben von Snider Centeno und den anderen zu retten.

Hier E-Mail automatisch versenden

Mailomat der Honduras-Solidarität (englisch/spanisch)

Übersetzung des Briefes ins Deutsche:

Snider Centeno, Garifuna-Führer und Präsident des gewählten Gemeinderates von El Triunfo De la Cruz, verschwand am Morgen des 18. Juli 2020 gewaltsam. Männer mit kugelsicheren Westen holten Snider um 6 Uhr in der Frühe aus seinem Haus. Mindestens drei weitere Mitglieder der Gemeinde verschwanden auf die gleiche Weise.

Wir fordern eine sofortige Untersuchung und entsprechende Maßnahmen, um das Leben von Snider und den anderen zu retten.

Triunfo de la Cruz ist die Garifuna-Gemeinde, zu Gunsten welcher die Interamerikanische Menschenrechtskommission 2015 ein Urteil mit Auflagen an den honduranischen Staat gefällt hat, denen dieser bislang aber nicht nachkam. 

Ich bitte Sie, alle Ihre verfassungsmäßigen Ressourcen zu nutzen, damit Snider und die weiteren gewaltsam Verschwundengelassenen zusammen mit ihm lebendig auftauchen und die Fakten untersucht werden.

Oder eigene E-Mail mit folgenden Forderungen aufsetzen:

Die Weltorganisation gegen Folter (OMCT) setzt sich zusammen mit der Internationalen Föderation für Menschenrechte (FIDH) seit 1997 mit der Einrichtung eines Observatoriums für den Schutz von Menschenrechtsverteidiger*innen ein.
Angesichts des gewaltsamen Verschwindenlassens in El Triunfo formulieren OMCT und FIDH folgende Forderungen mit der Bitte, diese auch im eigenen Namen zu versenden.

Textvorschlag:

Señor Presidente, señores y señoras:

me dirijo a Ustedes con el fin de trasmitirles mi preocupación por la desaparición forzada del líder y presidente del consejo comunitario electo en El Triunfo de la Cruz, snider Centeno, y el aumento de la violencia contra la población garífuna. Snider Centeno fue desaparecido el sábado, 18 de julio de 2020. Fue sacado de su casa a las 6 am por un grupo de hombres con chalecos antibalas. Al menos otros tres miembros de la comunidad fueron secuestrados y desaparecidos junto con Snider.

Llamo a:

1. Adoptar de manera inmediata las medidas apropiadas de búsqueda para establecer el paradero y asegurar la presentación con vida de los Sres. Alberth Sneider Centeno, Aparicio Mejía García, Joel Martínez Álvarez y del cuarto individuo desaparecido y tomar medidas urgentes para garantizar la seguridad y la integridad física y psicológica de los mismos.

2. Realizar una investigación independiente, inmediata, exhaustiva e imparcial en torno a la desaparición forzada de los Sres. Alberth Sneider Centeno, Aparicio Mejía García, Joel Martínez Álvarez y del cuarto individuo desaparecido, con el fin de identificar a los responsables, llevarlos ante un tribunal competente, independiente e imparcial y aplicarles las sanciones penales y/o administrativas previstas por la Ley.

3. Tomar de manera urgente las medidas más apropiadas para garantizar la seguridad y la integridad física y psicológica de todos los miembros de la OFRANEH, así como la de todas las personas integrantes de las comunidades garífunas del país.

4. Implementar políticas de reconocimiento, incluyendo el reconocimiento público por parte del Presidente de la República y otros altos funcionarios, de la importancia de la legítima labor llevada a cabo por las personas defensoras de derechos humanos.

5. Asegurar la aplicación de lo dispuesto por la Declaración sobre los Defensores de los Derechos Humanos, adoptada por la Asamblea General de la ONU el 9 de diciembre de 1998, en particular en lo referente al artículo 1, 5.a y 12.2.

6. De manera general, garantizar el respeto por los derechos humanos y las libertades fundamentales en todo el país, de conformidad con las normas internacionales de derechos humanos ratificadas por Honduras.

Atentamente: Ihr Name

Bitte richten Sie Ihre E-Mail an folgende Empfänger*innen:

Sr. Juan Orlando Hernández, Presidente de la República

Sr. Héctor Leonel Ayala, Secretario de Estado de los Despachos de Justicia, Derechos Humanos, Gobernación y Descentralización

Sra. Nora Urbina, Directora General del Sistema de Protección a defensores de derechos humanos, periodistas, comunicadores sociales y operadores de justicia

Sr. Roberto Herrera Cáceres, Comisionado Nacional de los Derechos Humanos

Sr. Rolando Edgardo Argueta Pérez, Presidente de la Corte Suprema de Justicia

Sr. Embajador Giampaolo Rizzo Alvarado, Misión Permanente de Honduras ante las Naciones Unidas en Ginebra

Sr. Embajador Roberto Ochoa Madrid, Embajada de Honduras en Bruselas

Sr. Embajador Luis Cordero Montoya, Embajada de Honduras en OEA

Sra. Embajadora Christa Castro Varela, Embajada de Honduras en Alemania

Deutsche Übersetzung:

Herr Präsident, sehr geehrte Damen und Herren!

Ich wende mich an Sie, um Ihnen meine Sorge über das gewaltsame Verschwindenlassen des Gemeindevorstehers Snider Centeno und den Anstieg an Gewalt gegen die Garífuna-Bevölkerung zum Ausdruck zu bringen.

Snider Centeno verschwand gewaltsam am Samstag, 18. Juli 2020. Er wurde von einer Gruppe Männern mit kugelsicheren Westen um 6 Uhr morgens aus seinem Haus geholt. Mit ihm wurden wenigstens drei weitere Gemeindemitglieder entführt.

Ich fordere Sie auf:

1. Unternehmen Sie umgehend die entsprechenden Suchmaßnahmen, um ihren Aufenthaltsort festzustellen und die Herren Alberth Sneider Centeno, Aparicio Mejía García, Joel Martínez Álvarez und die vierte vermisste Person lebend aufzufinden. Ergreifen Sie dringend Maßnahmen, um ihre Sicherheit und physische wie psychische Integrität zu gewährleisten.

2. Führen Sie eine unabhängige, sofortige, umfassende und unparteiische Untersuchung des Verschwindenlassens der Herren Alberth Sneider Centeno, Aparicio Mejía García, Joel Martínez Álvarez und der vierten vermissten Person durch, um die Verantwortlichen auszumachen, um sie vor ein sachkundiges, unabhängiges und unparteiisches Gericht zu bringen, und die gesetzlich vorgesehenen Straf- und / oder Verwaltungssanktionen anzuwenden.

3. Ergreifen Sie dringend die am besten geeigneten Maßnahmen, um die Sicherheit sowie die physische und psychische Integrität aller Mitglieder von OFRANEH sowie aller Mitglieder der Garifuna-Gemeinschaften im Land zu gewährleisten.

4. Umsetzung einer Policy zur Anerkennung der Bedeutung der rechtmäßigen Arbeit von Menschenrechtsverteidiger*innen -einschließlich der öffentlichen Anerkennung seitens des Präsidenten der Republik und anderer hoher Funktionäre.

5. Gewährleistung der Anwendung der Bestimmungen der Erklärung zu Menschenrechtsverteidiger*innen, die von der Generalversammlung der Vereinten Nationen am 9. Dezember 1998 angenommen wurde, insbesondere in Bezug auf Artikel 1, 5.a und 12.2.

6. Allgemeine Gewährleistung der Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten im ganzen Land gemäß den von Honduras ratifizierten internationalen Menschenrechtsstandards.

Stellungnahme der Beauftragten für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt

“Im Fall der Entführung von Sneider Centeno, eines Aktivisten für die Rechte der Volksgruppe der Garífuna sowie drei weiteren sozial engagierten Einwohnerinnen und Einwohnern der Gemeinde Triunfo de la Cruz appelliere ich an die honduranischen Behörden, die Ermittlungen mit Nachdruck voranzutreiben.”

Die Geschehnisse in El Triunfo passieren inmitten einer Welle von Gewalt gegen Menschenrechtsverteidiger*innen und Journalist*innen in Honduras. In einer Pressemitteilung vom 21.07. 2020 sagt Bärbel Kofler,  außerdem:

„Ich appelliere deshalb an die honduranische Regierung, das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit effektiv zu schützen und die Handlungsspielräume der Zivilgesellschaft zu erhalten.“

Video

Pressekonferenz der honduranischen Koalition gegen Straflosigkeit vom 28.07.2020

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Porträt von Kirsten Clodius

Ich bin für Ihre Fragen da:

Kirsten Clodius
Referentin für Honduras, Nicaragua, Kleidung, Frauenrechte, LGBTI*
clodiusnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-18