Kleidung

Das Abkommen zur Brandschutz und Gebäudesicherheit (Bangladesh Accord)

Meilenstein in der Geschichte der Bekleidungsindustrie in Bangladesch

Ein zugestellter Notausgang
Ein freier, gut beschilderter Notausgang
Foto: CCC

Vor dem Fabrikunglück in Bangladesch mussten die Angestellten unter unsicheren Bedingungen arbeiten, im Nachhinein haben sich zahlreiche Unternehmen mit der Unterzeichnung des Gebäude- und Brandschutzabkommen zu mehr Sichherheit in den Fabriken Bangladeschs verpflichtet.

Nach der überwältigend starken internationalen Solidaritätswelle mit den Arbeiter*innen in Bangladesch und dem großen Druck auf Markenfirmen verpflichteten sich zahlreiche große Unternehmen mit der Unterzeichnung des Gebäude- und Brandschutzabkommen zu mehr Sicherheit in den Fabriken Bangladeschs. Dieser Erfolg kann zweifelsohne als Meilenstein bezeichnet werden.

Die Clean Clothes Campaign, die bei der Umsetzung des Abkommens eine wichtige Beobachterrolle hat, begrüßt das starke Bekenntnis der Unternehmen zu einer verbesserten Sicherheit in den Textil- und Bekleidungsfabriken des Landes.

Hier zusammengefasst einige wichtige Aspekte des Abkommens:
  • Erstinspektionen – zur Erkennung ernster Gefahren und dringend erforderlicher Reparaturarbeiten; diese müssen innerhalb von 9 Monaten vorgenommen werden.
  • Ein gemeinsam festgelegtes Schnellverfahren, das in Kraft tritt, wenn bestehende Prüfungsverfahren oder Arbeitnehmerberichte Fabriken identifizierten, in denen sofort Reparaturarbeiten durchgeführt werden müssen.
  • Einleitung von Verfahren zur Ernennung des Haupt-Sicherheitsinspektors und von weiteren leitenden Sicherheitsbeamten.
  • Leitungsstruktur, festgelegt von einem Lenkungsausschuss, mit paritätischer Vertretung von Abkommens-Unterzeichner*innen und Gewerkschaften und Beirat, mit umfassender Vertretung in Bangladesch.

Foto: Maren Kuiter

Ich bin für Ihre Fragen da:

Isabell Ullrich
Referentin für Presse, Kleidung
ullrichnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-13

Porträt von Maik Pflaum

Ich bin für Ihre Fragen da:

Maik Pflaum
Referent für El Salvador, Kleidung, Spielzeug
pflaumnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0911 - 214 2345