“Wir unterstützen den Gedanken des Fairen Handels, indem wir den Opfern der Globalisierung eine Stimme geben. “

 CIR

Fairtrade Town Münster

Steuerungsgruppe der Stadt Münster

Das Bündnis

Unterstützer Logo Fairer Handel Münster

Seit November 2011 ist Münster als „Fairtrade Town“ ausgezeichnet. Damit würdigt TransFair e.V. Städte, die sich nachhaltig für den Fairen Handel engagieren. Zu den fünf Kriterien für die Auszeichnung gehören unter anderem ein Ratsbeschluss, sozial verantwortlichen Beschaffung von Kaffee für die eigene Verwaltung und eine vorgegebene Mindestanzahl von Geschäften, die fair zertifizierte Produkte anbieten.

Die CIR ist seit 2010 an ihrem Gründungsstandort Münster in der Fairtrade Town Steuerungsgruppe aktiv, in der sie sich gemeinsam Vertreter*innen aus Einzelhandel, Gastronomie, Universität, Unternehmen, Verbänden, Kirchen, Eine-Welt-Gruppen, dem Beirat für kommunale Entwicklungszusammenarbeit und der Stadtverwaltung für den Fairen Handel in Münster engagiert. Durch gemeinsame Aktionen und Projekte soll der Gedanke des Fairen Handels auf unterschiedlichen Ebenen in die Münsteraner Bevölkerung getragen und verankert werden.

Wir unterstützen den Gedanken der Fairness und des Fairen Handels auch, in dem wir durch unsere Kampagnenarbeit den Opfern der Globalisierung eine Stimme geben. Diese reicht inzwischen fast 40 Jahre zurück: Unser in den 1980er Jahren organisierter Boykott „Kaffee, an dem Blut klebt“, für den wir vor Tchibo-Filialen warben, führte beispielsweise dazu, dass wir einige Jahre später Mitbegründer*in des Transfair-Siegels für fairen Kaffee wurden. Seit Mitte der 1990er Jahren sind wir Mitglied der „Kampagne für Saubere Kleidung“, zu deren Gründungs-Organisationen die CIR gehört.

Aktuell fordern wir beispielsweise in der Kampagne „Supply Cha!nge“ die deutschen Supermärkte auf, Verantwortung für Ihre Lieferketten zu übernehmen, nehmen als Teil der europaweiten Fair Toys Coalition Spielzeug-Unternehmen und Importeure in die Pflicht oder setzen uns auf den unterschiedlichen politischen Ebenen für Auftrags- und Vergabegesetzen mit Vorgaben für eine sozial verantwortliche Beschaffung ein.

Porträt von Anne Nibbenhagen

Ich bin für Ihre Fragen da:

Anne Nibbenhagen
Referentin für Fundraising, Personal
nibbenhagennoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-28

Foto: Maren Kuiter

Ich bin für Ihre Fragen da:

Tabitha Triphaus
Referentin für Beschaffung, fairen Handel
triphausnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-20