Öffentliche Beschaffung

 „Kommunen fair-ändern“

Ein Rückblick auf eine erfolgreiche Online-Konferenz

Am 5. November 2021 lud die Christliche Initiative Romero gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland (agl) zur Online-Konferenz „Kommunen fair-ändern“ ein. Ziel dieser Veranstaltung war es, gemeinsam neue Impulse für sozial verantwortliche Beschaffung zu setzen. Mehr als 100 engagierte Teilnehmende verfolgten die Tagung und wurden dabei von Moderatorin Franziska Singer durch die verschiedenen Angebote geführt.

Nach der Begrüßung hielten André Siedenberg und Christian Wimberger (CIR) einen Vortrag zum deutschen Lieferkettengesetz und dessen Einfluss auf die öffentliche Beschaffung. Live zugeschaltet aus Brasilien teilte Valéria Pereira Santos, Koordinatorin der Pastoralen Land Kommission in der Cerrado-Region, im Anschluss ihre Eindrücke zu aktuellen Herausforderungen in globalen Agrarlieferketten. Außerdem stellten die Referent*innen Anna Backmann (CIR), Tabitha Triphaus (CIR) und Michael Jopp (Sport handelt fair) Best-Practice-Beispiele sozial verantwortlicher Beschaffung vor, die Sie hier als PDF einsehen können:

Anschließend fanden interaktive Diskussionsrunden mit den Expert*innen statt, in denen Eindrücke zu den folgenden Themen geteilt wurden:

    • Nachhaltiger Orangensaft: Erfahrungen aus einer Multi-Akteurs-Partnerschaft
      (Andréa de Moraes Barros/CIR)
    • Orientierung im Label-Labyrinth: Zur Glaubwürdigkeit von Textil- und Lebensmittel-Siegeln
      (Theresa Haschke/CIR)
    • Spielzeugbeschaffung und die Fair Toys Organisation
      (Anna Backmann & Christian Wimberger/CIR)
    • Sportbälle, Trikots und Co: Beschaffung Fairer Sportartikel
      (Lisa Marquardt/ Leipzig handelt fair & Michael Jopp/ Kampagne Sport handelt Fair)

Die Christliche Initiative Romero (CIR), die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) sowie die Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland (agl) beraten und unterstützen Sie in Fragen der öffentlichen sozial verantwortlichen Beschaffung diverser Produkte. Der Zusammenschluss Sport handelt fair steht darüber hinaus als Ansprechpartner für Anliegen zum Fairen Handel in der Sportindustrie zur Verfügung.


 

Das Event wurde durch Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Europäischen Union gefördert. Für den Inhalt dieser Veranstaltung ist allein die Christliche Initiative Romero e. V. verantwortlich. Die dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt der Fördermittelgeber wieder.

Foto: Maren Kuiter

Ich bin für Ihre Fragen da:

Tabitha Triphaus
Referentin für nachhaltige Agrarlieferketten, öffentliche Beschaffung
triphausnoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-20