Studie: Blick über den Tellerrand – Sozial verantwortliche Beschaffung von Lebensmitteln

Auswahl zurücksetzen

0,00 4,00 

Artikelnummer: n. a. Kategorien: , , Schlüsselwort:

Beschreibung

Während bei der öffentlichen Beschaffung von Lebensmitteln für Kantinen, das Schulessen oder den nächsten Rathausempfang immer häufiger auf Biosiegel geachtet wird, ist bei der Einhaltung von Sozialstandards noch viel zu tun. Zu diesem Fazit kommt die Studie ‚BLICK ÜBER DEN TELLERRAND – Sozial verantwortliche öffentliche Beschaffung von Lebensmitteln‘. Durchgeführt wurde sie von der CIR im Rahmen des Projekts ‚Berlin handel! Fair!‘. Sie zeigt, wie bürokratische Tricks und mangelnde Informationen verhindern, dass gesetzlich vorgeschriebene Arbeits- und Menschenrechte eingehalten werden.

Die Studie verbindet informative Hintergrundrecherchen zu den ausbeuterischen Produktionsbedingungen von O-Saft, Kaffee und Schokolade mit praxisorientierten Hilfestellungen zur Einbindung von Sozialstandards bei der Beschaffung von Lebensmitteln. Sowohl kommunale Akteur*innen als auch Engagierte aus der Zivilgesellschaft finden hier Handlungsideen für den fairen öffentlichen Lebensmitteleinkauf.

Zusätzliche Information

Format

,

Hrsg.

Seiten

Erscheinungsjahr