Unternehmensverantwortung

Stellungnahme:
Leitfaden der Bundesregierung zu nachhaltiger Textilbeschaffung

Die Bundesregierung hat sich 2015 in ihrem Maßnahmenprogramm Nachhaltigkeit das Ziel gesetzt, bis 2020 die Hälfte der von Bundesbehörden benötigten Textilien nach sozialen und ökologischen Kriterien zu beschaffen. Bei der praktischen Umsetzung sollten ein Leitfaden sowie ein Stufenplan helfen. Im Februar hat die Bundesregierung den „Leitfaden für eine nachhaltige Textilbeschaffung der Bundesverwaltung“ veröffentlicht. Dieser gibt Handlungsanleitungen für eine sozial verantwortliche und ökologische Beschaffung von Arbeitsbekleidung, Wäsche und Bettwaren.

Bereits im Februar kritisierte ein Bündnis aus zwölf Nichtregierungsorganisationen, dass der Leitfaden nicht verbindlich genug ist und damit klar das eigene Ziel der Bundesregierung verfehlt, 50% der Textilien nachhaltig zu beschaffen.

Die CIR und Femnet haben nun eine ausführliche Stellungnahme zum Leitfaden verfasst, die zeigt: Es fehlt ein Stufenplan für die Umsetzung und es mangelt an Verbindlichkeit. Außerdem werden Gütezeichen mit unterschiedlich wirksamen Methoden gleichgesetzt und die Anforderungen an die Sorgfaltspflichten zu offen gehalten.

Porträt von Christian Wimberger

Ich bin für Ihre Fragen da:

Christian Wimberger
Referent für Bergbau, öffentliche Beschaffung, Guatemala
wimbergernoSpam@ci-romero.de
Telefon: 0251 - 674413-21