Fact Sheet zur Studie: Der deutsche Rohstoffhunger

0,00 

Artikelnummer: n.a. Kategorien: , , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Ob landwirtschaftliche Erzeugnisse aus Monokulturen oder wertvolle Erze aus dem Bergbau – deutsche Unternehmen importieren enorme Mengen an Rohstoffen aus den Ländern des Südens für die Herstellung von Alltagsprodukten wie Smartphones oder Donuts. Das Problem: die Gewinnung der Rohstoffe geht mit Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung einher.

Das Fact Sheet fasst die zentralen Ergebnisse der Studie „Der deutsche Rohstoffhunger“ übersichtlich auf vier Seiten zusammen: Die Verletzung von Menschenrechten und Umweltnormen, die in Guatemala und Mexiko für den Abbau von Palmöl und Kupfer bzw. Molybdän begangen werden; die Beziehungen, die zwischen deutschen Unternehmen und den Rohstoffproduzenten in Guatemala und Mexiko bestehen sowie die Notwendigkeit und zentrale Elemente eines Lieferkettengesetztes in Deutschland.

Zusätzliche Information

Format

,

Hrsg.

Seiten

Erscheinungsjahr