Studie: CSR-Maßnahmen deutscher Spielzeugunternehmen

0,00 4,00 

Artikelnummer: n.a. Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Die CSR-Studie von Uwe Kleinert von der Werkstatt Ökonomie gibt einen Überblick über die CSR-Maßnahmen deutscher Spielzeugfirmen, insbesondere sofern sie in China produzieren (lassen). CSR steht für Corporate Social Responsibility, im Deutschen Soziale Unternehmensverantwortung.

Die Studie zeigt auf, wie relevant welche CSR-Maßnahmen in der Branche sind und welche Stärken und Schwächen sie aufweisen. Insbesondere stellt sie dar, ob und ggf. wie deutsche Spielzeugunternehmen ökologische und vor allem soziale Standards in Einkauf und Produktion einfordern, überprüfen und nachweisen. Die Studie schafft damit eine Grundlage, mit der die Christliche Initiative Romero die Debatte um die Wahrung der Menschen- und Arbeitsrechte entlang der Lieferketten deutscher Spielzeugunternehmen in Gang bringen will.

Grundlagen der Untersuchung waren eine Firmenumfrage, Unterlagen der Unternehmen aus früheren Erhebungen der Werkstatt Ökonomie, die Internetauftritte von Spielzeugfirmen, Gespräche und schriftliche Kommunikation mit Unternehmens- und Branchenvertreter*innen sowie jüngere Studien zum Thema.

Zusätzliche Information

Format

,

Hrsg.

Autor

Seiten

Erscheinungsjahr