Studie: Diebstahl. Wie die Stahlindustrie sich aus der Verantwortung stiehlt

Auswahl zurücksetzen

0,00 2,00 

Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Ob in der Hausfassade, im Auto, Essbesteck oder Bügeleisen: Wir sind von Stahl umgeben. Doch was wissen wir über den meistverwendeten Metallwerkstoff der Welt? Unter welchen Umständen werden die Rohstoffe zur Stahlherstellung, insbesondere Eisenerz und Kokskohle, gewonnen? Welche Bedeutung hat unser unstillbarer Rohstoffhunger für das Leben der Menschen im globalen Süden, deren Ressourcen-Reichtum wir uns zunutze machen? Diesen Fragen geht die Studie “Diebstahl” nach – mit spannenden Hintergrundartikeln und unseren Forderungen an Industrie und Politik. Die Studie enthält die Ergebnisse der exklusiv für die CIR angefertigten Studie “Broken Promises” der dänischen NRO DanWatch.
Die Studie entstand im Rahmen der Kampagne “Stop Mad Mining: For Ethical Mining And Ressource Consumption”

Zusätzliche Information

Format

,

Hrsg.

Erscheinungsjahr

Seiten