presente 2019-2: Schluss mit Freiwilligkeit

302 vorrätig

0,00 

Artikelnummer: 501902 Kategorien: , , Schlüsselwort:

Beschreibung

Seit Jahrzehnten setzen wir uns dafür ein, dass Menschenrechte mehr zählen als Profit. Dafür braucht es verbindliche Regeln für Unternehmen. Nun kam aus dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ein Gesetzesentwurf für faire Lieferketten. Er könnte viel verändern; daher lief die Wirtschaftslobby prompt Sturm. Die Reaktionen machen deutlich: Wir leben in einer Welt, in der die Forderung nach der Achtung von Menschenrechten mehr Empörung auslöst als die alltägliche Missachtung derselben; in der die systematische Verletzung von Menschenrechten einen Wettbewerbsvorteil darstellt. Eine Welt, in der eine Selbstverständlichkeit zu einer Mission Impossible stilisiert wird.
Wir finden, das darf nicht länger sein! Die brandneue Ausgabe der presente enthält unsere Reaktion auf den Entwurf des Gesetzes für faire Wertschöpfungsketten. Wir sind gespannt auf die Ihre und wünschen eine aufschlussreiche Lektüre!

Hier können Sie einen Probe-Blick in die Ausgabe werfen.

PS: Wenn Sie die presente, das Magazin der Christlichen Initiative Romero, regelmäßig lesen möchten, schreiben Sie uns einfach eine Email an cirnoSpam@ci-romero.de mit dem Betreff „presente abonnieren“ und mit ihrer Adresse.
Sie erhalten dann künftig presente viermal jährlich kostenlos per Post.

Zusätzliche Information

Format

Erscheinungsjahr

Hrsg.

Seiten