Das Cover der presente 'Auf die Goldwaage - Wie gerecht ist Freihandel?' zeigt Mutter und Tocher, die auf dem Markt in Guatemala mit einer aus Eimerchen gebastelten Waage Kaffee verkaufen.

Neue presente erschienen!

Im Spannungsfeld zwischen den protektionistischen Parolen des neuen US-Präsidenten und den Bestrebungen der EU, immer mehr Freihandelsabkommen zu schließen, stellen wir in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins presente aus Sicht unserer Partner*innen in Mittelamerika die Frage: Wie gerecht ist Freihandel?
Hier reinlesen und bestellen

Projekt des Monats

Für Frauenrechte!

Der 8. März gilt als der Internationale Frauentag. Aus diesem Anlass werben wir diesen Monat speziell um Spenden für das Projekt der nicaraguanischen Frauenorganisation Centro de Mujeres de Masaya, dem Frauenzentrum von Masaya.

Innerfamiliäre und sexuelle Gewalt betreffen viele Frauen in Nicaragua. Oft wird bei Gewalterfahrungen übersehen, dass sie viele Frauen nicht nur psychisch, sondern auch körperlich krank machen, wie zum Beispiel durch Geschlechtskrankheiten. Das Centro de Mujeres klärt Frauen und Mädchen in gebärfähigem Alter zu diesen Themen und den entsprechenden Gefahren auf − ebenso wie über ihre Rechte. Damit − wie es die luxemburgische EU-Kommissarin Viviane Reding einmal formulierte − aus dem „Feigenblatt eines symbolhaften Tages“ 365 Frauentage im Jahr werden.

Mehr lesen

Foto: CDM

Auf dem SuperMarkt Wimmelbild sind drei gebäude mit vielen Bewohner*innen gezeichnet: Die Ausbeuterfabrik, der Konsumtempel und die Villa Kunterbunt

Wuselige globale Wirtschaft

Poster. Mit Suchaufgaben und Hintergrundinfos ist das Wimmelbild-Poster unserer SUPPLY CHA!NGE Kampagne ein toller Hingucker, um über globale Lieferketten und Konsumalternativen ins Gespräch zu kommen.
Hier bestellen

Cover des Flyers 'Auf zu einem UN-Treaty!'

Verbindliche Menschenrechte!

Position. Für Unternehmen gibt es Freihandelsabkommen. Für Menschenrechte bei weltweiten Unternehmenstätigkeiten gibt es bisher nur freiwillige Leitprinzipien. Das muss sich ändern!
Mehr lesen

Thyssenkrupp verlässt Brasilien

News. Der deutsche Industriekonzern verkauft nach jahrelanger Kritik das Stahlwerk in Rio de Janeiro. Die Anwohner*innen und Fischer*innen klagen weiter auf Entschädigung.
Mehr lesen

ein kleines Häufchen Gold auf einem Papier gesammelt in den Händen einer dunkelhäutigen Person.
Foto: Enough Project von Sasha Lezhnev, CC BY-NC-ND

Vertane Chance für die EU

Meinung. Das Europäische Parlament hat nun die Konfliktmineralien-Verordnung verabschiedet und lobt sich selbst dafür. Ursprünglich war sie aber viel ambitionierter geplant, mahnt die Zivilgesellschaft.
Zur gemeinsamen Stellungnahme

Die Menschenrechtsverteidigerin Vilma Nuñez spricht bei einer Versammlung der Garifunas in ein Mikrofon.

Solidarität mit Vilma Nuñez

Eilaktion. Unsere nicaraguanische Partnerin Vilma Nuñez soll aus den USA den 'International Women of Courage Award' erhalten. Jetzt hat sich ihre Regierung dagegen ausgesprochen!
Solidaritätsbrief verschicken

Grüne Mode-Onlineportal

Ich möchte mit einer Spende helfen!

Termine

30. März / Lünen

The True Cost - Der Preis der Mode
Filmvorführung und Diskussion mit Isabell Ullrich (CIR)

10.-14. April / Bielefeld

Lernferien: Macht und Ohnmacht in der Demokratie
mit Workshop "Konzernmacht" (CIR)

9. Mai / Ludwigshafen

Arbeitskräfte und Ausbeutung - über Globalisierung und Moral
Vortrag von Maik Pflaum (CIR)

24.-28. Mai / Berlin

Deutscher Evangelischer Kirchentag
Stand der CIR: Messe Berlin, Halle 2.1, Stand C14

© 2017 Christliche Initiative Romero e.V.